Fr. Jul 30th, 2021

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Reutlingen -Reutlingen (BW) – In der Nacht auf Samstag ist es an der Aral-Tankstelle in der Albstraße zu einem Vorfall gekommen, zu dem das Polizeirevier Reutlingen, Tel. 07121/942-3333, dringend Zeugen sucht.

Gegen 00.45 Uhr betrat ein bislang unbekannter Mann den Verkaufsraum der Tankstelle. Aus einem Regal entnahm er eine Sektflasche und versteckte sie unter seiner Jacke. Anschließend verließ er den Verkaufsraum. Ein 30-jähriger Angestellter folgte der Person und sprach ihn im Außenbereich an.

Der Unbekannte händigte daraufhin die entwendete Sektflasche aus. Im weiteren Verlauf kam es zu einem Handgemenge zwischen dem Angestellten und dem Unbekannten. Hierauf ging der Unbekannte zu einer Zapfsäule und verspritzte Benzin. Gleiches tat er auch noch an einer weiteren Zapfsäule. Anschließend versuchte er mit einem Feuerzeug, das Benzin zu entzünden, was ihm jedoch nicht gelang.

Eine weitere Angestellte, die sich in der Tankstelle befand und die Situation erkannte, betätigte reaktionsschnell den „Notausschalter“, sodass ein weiteres Austreten von Benzin unterbunden werden konnte. Im Anschluss konnte der Unbekannte zu Fuß flüchten. Eine Fahndung verlief erfolglos.

Die Polizei Reutlingen hat die Ermittlungen wegen versuchter Brandstiftung aufgenommen und sucht nun nach dem Unbekannten, der wie folgt beschrieben werden kann. Er ist ca. 175 cm groß, 20-30 Jahre alt, hatte einen Oberlippen- und Kinnbart, war bekleidet mit einem dunkelblauen Parka, trug eine helle Jeans und war stark alkoholisiert.

Polizeipräsidium Reutlingen