rlp-24.de - News - Politik AfD -

Mainz – Joachim Paul (AfD): Kein Erdogan-Wahlkampf in Rheinland-Pfalz – Landesregierung sollte Erdogan-Kabinett und AKP-Funktionäre zu unerwünschten Personen erklären

Mainz – Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat am Sonntag den Streit mit Deutschland um die Wahlkampfauftritte seiner Minister in Deutschland verschärft. Hierzu Joachim Paul, stellvertretender Vorsitzende der AfD-Fraktion in Rheinland-Pfalz: „Auftritte des Erdogan-Kabinetts und von Funktionären der AKP bzw. ihrer Vorfeldorganisationen betrachten wir als chauvinistische Reklame für eine Diktatur sowie als Einmischung in die inneren Angelegenheiten der Bundesrepublik. Die AfD-Fraktion fordert die Landesregierung auf, Minister des Erdogan-Regimes zu unerwünschten Personen zu erklären und Wahlkampfauftritte, die das Ziel haben,…