Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Mainz -

Mainz – Das neue Stadthaus trinkt fair – Cafébar ist wieder geöffnet und bietet Fairen Kaffee an

Mainz – (rap) Nach dem Umzug der Rathaus-Belegschaft ins neue Stadthaus in der Großen Bleiche musste auch ein neuer Betreiber eines Cafés gefunden werden. Die Cafébar von Frau Schmidt „Cakes & Events“ bietet ab sofort fairen Kaffee der Müller Kaffeerösterei an. „Ein wichtiges Zeichen und ein konsequentes Engagement der Fair Trade-Stadt Mainz, dass die Kolleginnen und Kollegen des Stadthauses, aber auch die Besucherinnen und Besucher wieder fairen Kaffee trinken können“, so Dr. Sabine Gresch, welche die städtische Fair Trade-Kampagne koordiniert….

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Bamberg -

Bamberg – Wirtschaft: Kommunen und Michelin kooperieren

Der Landkreis, die Stadt Hallstadt und Michelin wollen den Standort Hallstadt gemeinsam entwickeln – Ziel: Mit zukunftsfähigen Geschäftsfeldern neue Arbeitsplätze schaffen. Bamberg – Der Landkreis Bamberg, die Stadt Hallstadt und Michelin wollen den Standort des Unternehmens in Hallstadt gemeinsam entwickeln. Das haben sie in verschiedenen Gesprächen vereinbart, um zukunftsfähige Geschäftsfelder anzusiedeln, die den Entwicklungsprioritäten der Region entsprechen und damit auch neue Arbeitsplätze am Standort zu schaffen. Michelin zeigt damit nach eigenen Worten, dass dem Unternehmen das wirtschaftliche Wohlergehen der Region…

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Mainz -

Mainz – Oberbürgermeister Michael Ebling und Wirtschaftsdezernentin Manuela Matz bedauern die geplante Schließung der Karstadt Filiale auf der Ludwigsstraße

Hauptverantwortung für wirtschaftliche Schieflage trägt Managementspitze des Handelskonzerns. Mainz – (gl) Oberbürgermeister Michael Ebling und Wirtschaftsdezernentin Manuela Matz äußern sich zu den heute bekannt gewordenen Plänen des Warenhauskonzerns Galeria Karstadt Kaufhof die Karstadt Filiale auf der Ludwigsstraße zu schließen: „Diese Entscheidung ist sehr bedauerlich, insbesondere für die betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, an die wir in erster Linie denken. Ehrlichkeitshalber muss man heute aber auch feststellen, dass nicht die Corona-Pandemie ausschließlich für die Schließung verantwortlich gemacht werden kann, sondern die seit…

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Osnabrück

Stadt Osnabrück – Wirtschaft: Oberbürgermeister Wolfgang Griesert bedauert Entscheidung von Galeria Kaufhof

Stadt Osnabrück (NI) – Wirtschaft: „Ich bedaure die Entscheidung des Konzerns sehr. Insbesondere für die rund 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und deren Familien hatte ich bis vor der Corona-Krise die Hoffnung, dass Galeria Kaufhof am Standort Osnabrück festhalten würde. Galeria Kaufhof hat eine nicht zu unterschätzende Bedeutung für die Handelszentralität der Stadt, auch wenn der Marktanteil in den vergangenen 20 Jahren durchaus geschrumpft sein dürfte. Wir müssen nun sehen, wie wir mit den Folgen für die Stadt klarkommen. Ich hoffe…

Deutsches Tageblatt - Heute im Bundestag - Aktuell -

Berlin – Thema im Bundestag: Situation Selbstständiger verbessern

Wirtschaft und Energie/Antrag. Berlin – Bundestag : (hib/PEZ) Die FDP-Fraktion thematisiert die Lage Selbstständiger und Freiberufler in einem Antrag (19/20049). Derzeit festige sich der Eindruck, diese Berufsgruppen seien für die Bundesregierung Erwerbstätige zweiter Klasse, erklären die Abgeordneten. Sie fordern sofortige Überbrückungshilfen, die analog der Sonderregelungen beim Kurzarbeitergeld bis Jahresende gelten sollten. Dabei müsse die Deckung der Lebensunterhaltskosten in angemessener Höhe ermöglicht werden. „Wenn nicht schnell und entschieden gehandelt wird, dann haben wir am Ende der Corona-Krise einen Trümmerhaufen selbstständiger Existenzen…

Deutsches Tageblatt - Heute im Bundestag - Aktuell -

Berlin – Heute Thema im Bundestag: FDP-Fraktion verlangt Ist-Versteuerung

Finanzen/Antrag. Berlin – Bundestag : (hib/HLE) Die FDP-Fraktion verlangt in einem Antrag (19/20062) eine schnelle und effiziente Entlastung von Unternehmen durch Einführung der sogenannten Ist-Versteuerung. Bei der Ist-Versteuerung werde der Steuertatbestand für geschäftliche Tätigkeiten, Dienstleistungen oder Lieferungen erst mit der Zahlung des Kunden fällig – im Unterschied zur Versteuerung nach vereinbarten Entgelten (Soll-Versteuerung). Bei der Soll-Versteuerung sei die Umsatzsteuer bereits zu leisten, wenn geschäftliche Vereinbarungen getroffen worden seien und eine Rechnung ausgestellt worden sei. Durch Einführung der sogenannten Ist-Versteuerung würden…

Deutsches Tageblatt - Heute im Bundestag - Aktuell -

Berlin – Heute Thema im Bundestag: FDP will Corona-Beihilfen sichern

Finanzen/Antrag. Berlin – Bundestag : (hib/HLE) Die FDP-Fraktion setzt sich für eine Änderung der Abgabenordnung ein, damit bei steuerbegünstigten Körperschaften beschäftigte Arbeitnehmer die Zahlung sogenannter Corona-Beihilfen auf jeden Fall erhalten können. Wie die Abgeordneten in einem Antrag (19/20061) erläutern, müssen steuerbegünstigte Körperschaften wie zum Beispiel gemeinnützige Vereine den Grundsatz der Selbstlosigkeit beachten. Die Corona-Unterstützungsleistungen, deren steuerfreie Auszahlung bis zu einem Betrag von 1.500 Euro in einem Schreiben des Bundesministeriums der Finanzen geregelt wird, können nach Angaben der FDP-Fraktion eine Zuwendung…

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - aus der Wirtschaft -.jpg

Wirtschaft – Kaufland senkt pünktlich zum 1. Juli alle Preise

Reduzierte Mehrwertsteuer wird in vollem Umfang an Kunden weitergegeben. Wirtschaft – Als einer der ersten Händler hat Kaufland sofort nach Beschluss der Mehrwertsteuerreduktion entschieden, den Preisvorteil in vollem Umfang an seine Kunden weiterzugeben. „Wir unterstützen die Zielsetzung der Bundesregierung, damit die Entlastung bei allen Bürgern ankommt und sie bei ihrem täglichen Einkauf profitieren“, so Andreas Schopper, Geschäftsleitungsmitglied Einkauf Deutschland. „Unser Anspruch ist es seit jeher, unseren Kunden günstige Preise anzubieten. Daher ist das für uns eine Selbstverständlichkeit.“ Ab 1. Juli…