Weinfelden – Lidl Schweiz: Ladenschluss am Weihnachtsabend – Früherer Ladenschluss für Lidl-Mitarbeitende

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Aus der Schweiz -.jpgWeinfelden (CH) – Obwohl der Dienstag der 24. Dezember als normaler Werktag gilt, verzichtet Lidl Schweiz auch dieses Jahr wieder auf den Verkauf in den frühen Abendstunden. Nahezu alle Lidl-Filialen in der Schweiz schliessen ihre Türen am Weihnachtsabend bereits um 16 Uhr, damit die Mitarbeitenden den Abend zusammen mit ihren Familien verbringen können.

Lidl Schweiz setzt sehr grossen Wert auf die Zufriedenheit seiner Mitarbeitenden. Gerade am Fest der Liebe ist die Zeit mit der Familie besonders wichtig. Deshalb fällte Lidl Schweiz auch dieses Jahr wieder den Entscheid, die Filialtüren am diesjährigen Weihnachtsabend frühzeitig zu schliessen und lässt seine Mitarbeitenden früher nach Hause gehen.

Ganz nach dem Motto «Menschen machen Lidl», setzt sich Lidl Schweiz für seine Angestellten ein und sieht zufriedene Mitarbeiter als Grundlage seines Erfolges. Lidl Schweiz setzt deswegen alles daran, den Mitarbeitenden optimale Voraussetzungen zu bieten, damit sie sich am Arbeitsplatz wohlfühlen und ihr Potential entfalten können.

Dazu gehören attraktive Arbeitsbedingungen wie ein GAV-Mindestlohn von CHF 4’100.- für Ungelernte und attraktive Sozialversicherungen. Jeder Lohnfranken ist bei Lidl Schweiz BVG-versichert und auch der Koordinationsabzug entfällt. Das garantiert auch Teilzeitmitarbeitenden die Sicherheit einer hervorragenden beruflichen Vorsorge.

***
Lidl Schweiz
Medienstelle
Dunantstrasse 15
8570 Weinfelden

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion