Mannheim – Schiffsunfall: Festgefahrenes Gütermotorschiff am Rheinkai

Polizeiboot im Einsatz -Mannheim (BW) – Am 11.10.2016 hat sich ein Gütermotorschiff (GMS) beim Versuch am Rheinkai (Rhein-Km 426,2) anzulegen, in einer bekannten Untiefe in Ufernähe festgefahren. Die ausschließlich französisch sprechende Besatzung hat die seit Tagen über Schiffsfunk ausgesprochenen Warnungen bezüglich der vorhandenen Untiefen offensichtlich nicht verstanden.

Versuche eines anderen GMS das festgefahrene Schiff freizuschleppen blieben erfolglos. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt und es entstand kein Sachschaden. Beide Schiffsführer müssen nun mit einer Anzeige rechnen, da die Versuche das festgefahrene Schiff freizuschleppen behördlich nicht genehmigt waren.

Für die Bergung des mit ca. 900 Tonnen Dünger beladenen Schiffes, muss dieses entladen und eventuell vorhandene Untiefen abgetragen werden. Der Schifffahrtsverkehr ist bislang nicht eingeschränkt, da sich das Schiff außerhalb der Fahrrinne, in einem nicht für die Schifffahrt vorgesehenen Bereich, festgefahren hat.

OTS: Polizeipräsidium Einsatz

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!