Presseschau – Rheinische Post: CDU-Politiker werben für Jamaika-Bündnis nach Bundestagswahl

Mittelrhein-Tageblatt - Die Deutsche Presseschau - AktuellPresseschau – Düsseldorf (NRW) – Jamaika-Bündnis: Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther hat für eine Jamaika-Koalition aus Union, Grünen und FDP auch im Bund geworben.

„Jamaika ist in der Verbindung von Ökologie und Ökonomie ein spannendes Zukunftsprojekt“, sagte der CDU-Politiker der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Montagausgabe). Die Zeiten der Blockbildungen in Deutschland seien vorbei, deshalb sei die Union „nicht mehr gefangen in der großen Koalition“.

Auch CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn sprach sich für ein Jamaika-Bündnis aus. „Wenn es rechnerisch diese Mehrheit gibt, sollte sie genutzt werden“, sagte Spahn der Redaktion. Als eines der zentralen Vorhaben einer Jamaika-Koalition nannte er das Einwanderungsrecht.

„Das wäre ein spannendes Projekt für Jamaika, denn es könnte eine der großen gesellschaftlichen Konflikte endlich befrieden“, sagte Spahn.

www.rp-online.de

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!