A93 / GATTENDORF – Ausverkauft! Autohändler fliegt mit gefälschten Kennzeichen und Dokumente auf

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Bayern -A93 / GATTENDORF, LKR. HOF (BY) – Vermutlich um Kosten zu sparen, fälschte ein sächsischer Autohändler Autokennzeichen und mehrere Dokumente. Bei der Kontrolle durch Fahnder der Grenzpolizei Selb am Montagmittag auf der A93 flog das Ganze auf.

Die Beamten kontrollierten den VW, ausgestattet mit ungarischen Händlerkennzeichen, gegen 11.45 Uhr, auf der Autobahn A93 bei Gattendorf. Bei der Überprüfung des Fahrzeugs, das der Mann zuvor im Landkreis Wunsiedel erworben hatte, stellten die Polizisten fest, dass nicht nur die Kennzeichen, sondern auch das dazugehörige Fahrtenbuch und die vorgelegte grüne Versicherungskarte gefälscht waren. Die Polizisten stellten alle Beweismittel sicher.

Der Fahrzeugkäufer will von allem nichts gewusst haben und benannte seinen Bruder, der in Ungarn einen Kraftfahrzeughandel betreibt, als hierfür verantwortlich. Dennoch muss sich der 27-jährige Mann wegen Urkundenfälschung und weiterer Verstöße verantworten. Zudem unterbanden die Fahnder die Weiterfahrt mit dem VW, bis sich der Autohändler um eine ordnungsgemäße Zulassung gekümmert hat.

Die Eintragungen in das sichergestellte Fahrtenbuch lassen vermuten, dass diese Vorgehensweise eine gängige Masche war, um mit gefälschten Kennzeichen in Deutschland erworbene Fahrzeuge ins Ausland zu bringen. Die Ermittlungen dauern an.

***
Polizei Franken

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion