EISENACH – NEUES FÖRDERPROGRAMM FÜR HAUSEIGENTÜMER IN DER INNENSTADT

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Eisenach -EISENACH (TH) – Die Stadt Eisenach hat eine Richtlinie zur Förderung privater Baumaßnahmen beschlossen.

Sie unterstützt mit dem neuen Förderprogramm Hauseigentümer in den innerstädtischen Sanierungs- und Stadtumbaugebieten unter anderem bei aufwändigen Fassadensanierungen, teilweise bei der Begrünung von Fassaden und Entsiegelung von Höfen mit bis zu 10.000 € Zuschuss.

Ziel des Förderprogramms ist, das historische Stadtbild zu erhalten und durch Baumaßnahmen einen positiven Beitrag zum Stadtklima zu erreichen. „In den letzten Jahren der Stadtsanierung in Eisenach wollen wir möglichst vielen Eigentümern Gelegenheit bieten, mit Hilfe der Städtebauförderung Baumaßnahmen an ihren Gebäuden umzusetzen“, erklärt Andreas Diedrich, Leiter der zuständigen Abteilung Stadtplanung.

Das Kommunale Förderprogramm wird durch Städtebaufördermittel und einen städtischen Eigenanteil finanziert. Welche Ausgaben im neuen Kommunalen Förderprogramm förderfähig sind und welche Grundstücke von dem Förderprogramm profitieren können, erfahren Interessierte auf der Website der Stadt Eisenach unter der Rubrik Stadtsanierung. Die Antragstellung erfolgt an das Amt für Stadtentwicklung. Interessierte können sich mit ihren Fragen per E-Mail an eisenach@ke-mitteldeutschland.de wenden.

Weitere Informationen auf: https://www.eisenach.de/stadtsanierung in der Rubrik Kommunales Förderprogramm.

Stadt Eisenach

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion