Koblenz – Ausstellungsschiff MS Wissenschaft macht Station in Koblenz

Nachrichten-aus-Koblenz-RLP-Koblenz – Im Wissenschaftsjahr 2020/21 tourt das Ausstellungsschiff MS Wissenschaft im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung durch 19 Städte in Deutschland und macht vom 24. bis 26. August 2020 Halt in Koblenz. Die Anlegestelle ist am Peter-Altmeier-Ufer in der Nähe des Deutschen Ecks.

T-Shirts aus Holz, Strümpfe aus Chicorée und Fleisch aus Reagenzgläsern – dieses Jahr steht das Thema Bioökonomie im Mittelpunkt der Ausstellung. Die Exponate zeigen Beispiele für bereits eingesetzte bioökonomische Produkte oder mögliche zukünftige Einsatzmöglichkeiten. Den Besuchern eröffnen sich auf diese Weise spannende Perspektiven für ein nachhaltiges Wirtschaften auf Grundlage nachwachsender Rohstoffe.

Rund 30 Mitmach-Exponate laden außerdem zum aktiven Mitgestalten und Ausprobieren ein und vermitteln so ein direktes Gefühl für den anstehenden Wandel. „Der Besuch der MS Wissenschaft ist eine hervorragende Ergänzung des regionalen bildungsbezogenen MINT-Angebots für Kinder und Jugendliche in unserer Region“, freut sich PD Dr. Margit Theis-Scholz, Dezernentin für Bildung und Kultur der Stadt Koblenz.

Die MS Wissenschaft ist ein schwimmendes Science Center, das seit 2002 jährlich mit interaktiven (kostenfreien) Ausstellungen zu aktuellen Forschungsthemen quer durch Deutschland verschiedene Städte anfährt. Die Exponate kommen direkt von den beteiligten Forschungseinrichtungen, Konzeption und Umsetzung werden von Wissenschaft im Dialog im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung im Rahmen des Wissenschaftsjahres organisiert.

Ein Besuch der Ausstellung ist für Einzelpersonen, Kleingruppen bzw. im Familienverbund unter Einhaltung der üblichen Sicherheitsvorkehrungen möglich. Es kann u. U. zu Wartezeiten kommen. An Bord gelten die jeweils aktuellen Abstands- und Hygieneregeln sowie eine Maskenpflicht. Weitere Infos finden Sie unter ms-wissenschaft.de/corona.

Infos unter ms-wissenschaft.de oder im Flyer.

Seit 2018 ist die Stadt Koblenz eine der MINT-Regionen im Rahmen des Förderwettbewerbs „MINT-Regionen“ des Landes Rheinland-Pfalz.
MINT-Regionen sind regionale Netzwerke zur Stärkung der naturwissenschaftlich-technischen Bildung (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik).

Das Bildungsbüro Koblenz wurde im Jahr 2017 mit Unterstützung von Fördermitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gegründet. Als Koordinierungsstelle für Bildungsfragen arbeitet das Bildungsbüro Koblenz primär an der Vernetzung von Bildungsangeboten und Bildungsakteuren in Koblenz.

***
Stadt Koblenz

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion