Landeshauptstadt Magdeburg – Filmvorführung mit Zeitzeugin: „Argo-Die Geiselnahme von Teheran“ am 24. September 2019

Einladung ins Cinemaxx Magdeburg .

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Magdeburg -Magdeburg (ST) – Die Landeshauptstadt Magdeburg und das US-Konsulat für Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen laden am 24. September 2019 um 17 Uhr in das Cinemaxx Magdeburg (Kino 3) zur exklusiven Filmvorführung des Spielfilms „Argo-Die Geiselnahme von Teheran“ ein. Im Anschluss wird Zeitzeugin Kathryn Koob von ihrer Zeit als Geisel berichten. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Die Vorführung und Diskussion finden in englischer Sprache statt.

Vor genau 40 Jahren begann mit der Geiselnahme von Teheran die längste Geiselnahme in der Geschichte diplomatischer Vertretungen. Im November des Jahres 1979 erstürmten radikale Studierende die US-Botschaft in Teheran – ein klarer Bruch des Völkerrechts. Die US-Diplomatin Kathryn Koob, damals Direktorin des „Iran American Center“, befand sich in der Folge 444 Tage in Geiselhaft. Der Oscar-prämierte US-amerikanische Thriller aus dem Jahr 2012 zeichnet die geheime Rettungsaktion zur Befreiung von sechs US-Diplomatinnen während der Geiselnahme von Teheran nach.

Im Anschluss an die Filmvorführung wird Zeitzeugin Kathryn Koob in einer Fragerunde von ihrer Zeit als Geisel berichten. Prof. Dr. Matthias Puhle, Beigeordneter für Kultur, Schule und Sport, und Timothy Eydelnant, US-Generalkonsul für Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen werden ein Grußwort halten.

Um Anmeldung mit Angabe der Teilnehmerzahl wird bis zum 20. September gebeten unter LeipzigUSConsulate@state.gov. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

***
Landeshauptstadt Magdeburg
Büro des Oberbürgermeisters
Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Alter Markt 6
39104 Magdeburg

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion