Lauenburg – Corona: Polizeistation kurzfristig geschlossen – Desinfektion der Dienststelle nach Kontakt von Beamten zu Corona-Verdachtsfall

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Schleswig-Holstein -Lauenburg (SH) – Am Abend des 08.03.20 gegen 21.30 Uhr hatten zwei Beamte der Polizeistation Lauenburg im Rahmen eines Einsatzes Kontakt mit einer Person, bei der sich herausstellte, dass sie mit einer an Corona erkrankten Person Kontakt hatte.

Die beiden Beamten und die Person mit Coronaverdacht wurden nach Rücksprache mit dem Amtsarzt des Kreises zunächst in häusliche Quarantäne gestellt.

Die Polizeistation Lauenburg wurde vorsichtshalber geschlossen und wird nach entsprechender Desinfektion bzw. Klärung des Verdachtfalles ihre Arbeit wieder aufnehmen.

Derweil sind das benachbarte Polizeirevier Schwarzenbek und die Polizeistation Büchen für die Anliegen der Bürger ansprechbar und übernehmen auch die Einsätze im Bereich Lauenburg. Die Polizeiliche Arbeit und Erreichbarkeit wird durch die vorübergehende Schließung nicht beeinträchtigt.

Sobald es hierzu Neuigkeiten gibt, wird Nachberichtet.

Polizeidirektion Ratzeburg

Karaoke-Playbacks-Banner-Feb2020

Karaoke-Playbacks-Banner-Feb2020