Magdeburg – Stadtentwicklung: Beginn der vorbereitenden Arbeiten für den Ersatzneubau des Strombrückenzugs

Leitungsumverlegungen auf dem Kleinen Werder.

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Magdeburg -Magdeburg (ST) – Für das Großbauprojekt „Ersatzneubau Strombrückenzug“ kann nach der Zuschlagserteilung an die Arbeitsgemeinschaft um den Baukonzern Hochtief mit den vorbereitenden Arbeiten begonnen werden. Zunächst werden dafür auf dem Kleinen Werder Leitungen umverlegt. Doch auch die Bereitstellungsflächen und die Flächen für die Baustelleneinrichtung werden noch in diesem Jahr angelegt, bevor der eigentliche Baubeginn Anfang 2020 realisiert wird.

Am 11. September hatte die Landeshauptstadt der Arbeitsgemeinschaft um Hochtief den Auftrag erteilt und das Unternehmen damit als Bau-Auftragnehmer mit den Hauptleistungen für das Bauprojekt beauftragt. Damit ist das Vergabeverfahren zum Abschluss gekommen und die örtlichen Arbeiten zum Großbauvorhaben können vom Auftragnehmer vorbereitet werden.

Die Leitungsarbeiten auf dem Kleinen Werder werden von der Firma Kemna Bau Ost ausgeführt. Kemna ist Mitglied der nunmehr beauftragten Arbeitsgemeinschaft und als Straßenbauer für den Verkehrsflächenbau sowie für große Teile der Erdarbeiten und Leitungsverlegungen zuständig. Es werden mehrere Informationskabel der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung aus dem Baufeld umverlegt.

***
Landeshauptstadt Magdeburg
Büro des Oberbürgermeisters
Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Alter Markt 6
39104 Magdeburg

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion