Mainz – Fotoaktion „Dialog in Rheinland-Pfalz“ kommt nach Mainz

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Mainz -Mainz – (rap) Die Fotoaktion „Dialog in Rheinland-Pfalz“ erreicht nach Kaiserslautern und Ludwigshafen nun auch die Landeshauptstadt Mainz.

Die Ausstellung ist von Montag, 16. Dezember bis zum 20. Januar auf dem Tritonplatz zu sehen. Die Eröffnung erfolgt am Donnerstag, 19. Dezember 2019, 14.00 Uhr auf dem Tritonplatz durch den Landesbeauftragten für Migration und Integration, Miguel Vicente.

Vom Kaiserslauterner Fotografen Thomas Brenner konzipiert, vereint das Projekt konträre Paare auf Plakaten. Das kann eine Hebamme und eine Bestatterin sein oder eine Nichtraucherin und ein Zigarrenliebhaber. Gefördert wird die Aktion unter anderem vom rheinland-pfälzischen Innenministerium. Brenner wünscht sich, dass sich durch die öffentliche Ausstellung auch Mainzer Interessierte finden, die sich für neue Fotos zur Verfügung stellen.

„Vielleicht möchte sich ja in Mainz ein Fastnachter gemeinsam mit jemandem ablichten lassen, der oder die mit Fastnacht rein gar nichts anfangen kann“, so Brenner scherzend. Die Idee dahinter ist, dass Menschen mit unterschiedlichen Ansichten über das gemeinsame Foto miteinander ins Gespräch kommen.

Im neuen Stadthaus „Großen Bleiche“ (Nr. 46) wird am Mittwoch, 11. sowie 18. Januar zwischen 9.00 und 14.00 Uhr im Foyer fotografiert. Mainzerinnen und Mainzer können sich melden unter: info@brenner-photographie.com.

Weitere Infos:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von brenner-photographie.com zu laden.

Inhalt laden

***
Herausgeber:
Stadtverwaltung Mainz
Pressestelle | Kommunikation (Hauptamt)
Marc André Glöckner, Abteilungsleiter und Pressesprecher der Stadt Mainz
Stadthaus ‚Große Bleiche‘ (Große Bleiche 46/Löwenhofstr. 1)
55116 Mainz

Das sollte man gelesen haben ...