Simmern im Hunsrück – Angebot für Jugendliche (nicht nur) in Corona-Zeiten

Jugendfestival #hunsrückvibez geht am 29. August in die zweite Runde.

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Simmern im Hunsrück -Simmern im Hunsrück – Auch in diesem Jahr heißt es wieder: Jeder ist willkommen beim Jugendfestival #hunsrückvibez am 29. August in Simmern! Die Veranstaltung setzt auf Vielfalt, Diversität und Nachhaltigkeit: #hunsrückvibez verbindet Workshops wie Skaten, Graffiti, Henna-Tattoos, Karate oder Kleidertausch mit einer Open Stage und Live-Konzerten regionaler Bands.

Während in den vergangenen Monaten zahlreiche Veranstaltungen im kulturellen Bereich aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden mussten, setzt die Stadt Simmern in diesem Sommer mit der Durchführung der großen HEIMAT EUROPA Filmfestspiele, als bundesweit erstem analogem Festival überhaupt seit Corona, ein Zeichen. Eingegliedert in das Festspielprogramm ist auch das Jugendfestival #hunsrückvibez, das seinen Auftakt bereits im letzten Jahr hatte. „Wir haben aufgrund des Corona-bedingten Ausfalls zum ursprünglichen Termin im Juni nach einer Alternative gesucht, um der jungen Generation im Rhein-Hunsrück-Kreis dennoch ein Angebot zu bieten – und zwar live und vor Ort. Eine digitale Veranstaltung wäre keine Alternative gewesen, da es neben Konzerten vor allem auch um Austausch und Mitmachen geht“, erklärt Hannah Wagner vom Regionalrat Wirtschaft Rhein-Hunsrück e. V. Als Projektleiterin der Kampagne GELOBTES LAND hat sie die Planung, Organisation und Durchführung zusammen mit der derzeitigen FSJlerin in der Tourist-Information Simmern-Rheinböllen Katharina Peters sowie ihrer FSJ-Vorgängerin Melina Michel übernommen. Gemeinsames Ziel der drei Organisatorinnen: im Rhein-Hunsrück-Kreis ein Angebot speziell für Jugendliche zu schaffen, das von diesen auch selbst aktiv mitgestaltet wird.

Los geht es am Samstag, 29. August 2020 ab 16:00 Uhr auf dem Gelände des Autokinos am Rathaus Simmern. Dann starten verschiedene Workshops und Mitmachaktionen. „Hier ist uns ein buntes und vielfältiges Angebot wichtig und vor allem auch die Einbeziehung von örtlichen Vereinen und Organisationen“, so Hannah Wagner über die Grundidee der Veranstaltung. Mit dabei sind in diesem Jahr: die Pfadfinder Simmern mit Henna-Tattoos, ebenso das Shodan Gym mit Karate. Auch wird das deutsch-finnische Projekt des Kreises „Jugend bewegt“ finnische Spiele präsentieren und Teilnehmer für das Austauschprogramm im kommenden Jahr anwerben. Eine Kleidertauschecke des Juca Simmern regt zu nachhaltigem Konsum an. Ebenfalls vor Ort: der Regionalrat Wirtschaft Rhein-Hunsrück e.V., der das Projekt GELOBTES LAND und die Ausbildungsfibel WILDWUCHS vorstellt. Auch hier sind die Jugendlichen gefragt: ein Future Board will die Teilnehmer anregen, ihre Ideen für die Region auf Papier zu bringen. Aufgrund der sehr guten Resonanz im vergangenen Jahr werden erneut Graffiti und Skaten angeboten: Alex Christ, Skater und Initiator des DIY Skateparks Rheinböllen, ist wieder am Start und zeigt, was auf dem Board so alles möglich ist. Weitere kleine Angebote ergänzen das Programm.

Ab 17.30 Uhr heißt es dann „Bühne frei!“: Eine Open Stage lädt die Teilnehmer dazu ein, eigenes beizutragen, sei es ein Poetry Slam, eine kurze Rap-Einlage oder etwas anderes, jeder ist willkommen. Einfach vorher anmelden unter info@gelobtesland.de

Im Anschluss daran starten Live-Konzerte verschiedener lokaler Bands und Singer-/Songwriter: Mit dabei sind Lukas Linder aus Kastellaun (bekannt aus „The Voice of Germany“), die Band Shellz (Post-Hardcore) sowie die Gruppe Mischmasch, ein deutsch-afghanisches Ensemble der Kulturbrücke Hunsrück. Weiter geht’s ab 20 Uhr mit dem Jugend-Kurzfilmwettbewerb, der im Rahmen der HEIMAT EUROPA Filmfestspiele stattfindet. Musikalisches Finale ist das anschließende Konzert der Band Juno17 (Pop-Rock).

Die Teilnahme an den Workshops von #hunsrückvibez ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht notwendig. Die ersten 100 Besucher*innen (bis 29 Jahre) erhalten zudem freien Eintritt zum Kurzfilmwettbewerb ab 20 Uhr und dem anschließenden Konzert von JUNO17.

Dass die Situation aufgrund von Corona in diesem Jahr eine besondere ist, sieht Hannah Wagner nicht als Hindernis: „#hunsrückvibez wird anders, aber es findet statt! Wir werden sehr genau auf die Einhaltung der aktuellen Corona-Vorschriften achten. Hierzu gab es im Vorfeld bereits ein ausgiebiges Gespräch mit Ordnungsamt, Stadt- sowie Kreisverwaltung und wir stehen weiterhin in Kontakt, um ggf. auf aktuelle Entwicklungen reagieren zu können. Wir sind aber positiv gestimmt, dass es trotz der besonderen Situation ein tolles Erlebnis wird.“ Neben den sowieso vorgeschriebenen Vorgaben ist eine Beschränkung auf 150 Besucher vorgesehen, ebenso eine Maskenpflicht bis zur Erreichung der Workshop-Fläche. Dort dürfen sich an jeder Station maximal 10 Personen ohne Maske aufhalten. Die Konzerte können auf Stühlen vor der Bühne live und open air erlebt werden.

Premiere feierte #hunsrückvibez 2019, mit Unterstützung der Stadt Simmern und Stadtbürgermeister Dr. Andreas Nikolay als offizielle Veranstalter. Während die (Anschub-) Finanzierung der ersten Auflage vergangenes Jahr noch von Seiten der Stadt geleistet wurde, stammt die Finanzierung in Höhe von 5000 Euro in diesem Jahr vollständig aus dem Fördertopf des Projekts „land.schafft – Förderung für kulturelle Freiwilligenprojekte im ländlichen Raum“ von der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. (BKJ). Ein entsprechender Antrag auf Förderung des Festivals von Katharina Peters im Rahmen ihres FSJs war in diesem Frühjahr bewilligt worden.

Beworben wird die Veranstaltung u.a. auf Plakaten und insbesondere in den sozialen Medien. Zur direkten Zielgruppenansprache hat Florian Pullig von pulligfilm.de eigens einen Trailer erstellt, der als Werbeanzeige auf Facebook und Instagram ausgespielt wird und auch auf Youtube abrufbar ist unter: https://youtu.be/mmDteAF41U0

Weitere Infos zum Festival auf Facebook und Instagram unter #hunsrückvibez oder info@gelobtesland.de

Außerdem auch hier:

https://www.gelobtesland.de/news-aus-der-region/artikel/news/hunsrueckvibez-jugendfestival-am-29-august/

***

GELOBTES LAND. Leben. Jobs. Raum.

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion