St. Goar – Neues Gastgeberverzeichnis Hunsrück-Mittelrhein: Tourist-Infos arbeiten bereits vor offizieller Fusion zusammen

UKV 2019b
Foto von links: Jürgen Port, Lena Höver, Horst Vogt, Sandra Schnober, Peter Unkel, Thomas Biersch – Freigegeben – Stadt St.Goar

St. Goar – Zum 1.1.2020 fusionieren die Verbandsgemeinden Emmelshausen und St. Goar-Oberwesel zur neuen VG Hunsrück-Mittelrhein, aber natürlich wird bereits jetzt in vielen Bereichen zusammengearbeitet.

So haben auch die Tourist-Infos (TI´s) am Rhein in St. Goar und Oberwesel sowie die TI in Emmelshausen bereits verschiedene Projekte gemeinsam gestartet. Ein Prospekt mit den schönsten Wanderwegen der neuen VG sowie eine gemeinsame Facebook-Seite sind die ersten Ergebnisse. Als dritter Streich folgte jetzt ein gemeinsames Verzeichnis mit den Gastgebern vom Mittelrhein und vom Hunsrück.

Natürlich informieren sich die meisten Gäste heute online über die Homepages der jeweiligen Destinationen, trotzdem geht es noch nicht komplett ohne den Printbereich. Durch sinkende Stückzahlen steigen natürlich die Kosten und so schaut man nach Synergieeffekten, die durch einen gemeinsamen Katalog der drei TI`s erreicht wurden. Auf 56 Seiten findet man eine große Auswahl an Betrieben, von der kleinen Ferienwohnung bis zum Fünf-Sterne-Haus.

Daneben gibt es weitere Freizeitangebote aus der Region wie Schiffstouren, Gastronomie, Burgen und Kultur. Die Bürgermeister Jürgen Port (Oberwesel), Horst Vogt (St. Goar) und Peter Unkel (VG Emmelshausen) präsentierten den neuen Prospekt jetzt gemeinsam mit Lena Höver (TI Oberwesel), Sandra Schnober (TI St. Goar) und Thomas Biersch (TI Emmelshausen) auf der Schönburg.

Die Bürgermeister brachten ihre Freude über die bereits jetzt sehr gute funktionierende Zusammenarbeit zum Ausdruck und betonten die Wichtigkeit dieser Kooperationen. So ist auch das nächste Projekt schon in Arbeit: eine gemeinsame Wanderkarte.

***
Stadt ST.Goar

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion