Ratingen – Fairer Handel und Klimaschutz an Ratinger Grundschulen: Nach den Sommerferien kommt das „Leo-Heft“ in den Schulranzen

Mittelrhein-Tageblatt-Nachrichten-aus-Ratingen-NRW-Ratingen – Kurz vor dem Ende der Sommerferien laufen die Vorbereitungen für das neue Schuljahr auf Hochtouren: Im kommenden Schuljahr wird an elf Ratinger Grundschulen das „Leo-Heft“ verteilt. Es handelt sich dabei um ein nachhaltiges Hausaufgaben- und Mitteilungsheft mit dem Themenschwerpunkt Fairer Handel, Klimaschutz und Nachhaltigkeit.

Neben den Seiten für Hausaufgabeneinträge enthält das Heft bunte Themenseiten. Der Ratinger Löwe Leo als Maskottchen begleitet die Kinder mit spannenden Geschichten durch das Schuljahr. Der Löwe Leo widmet sich zum Beispiel den Fragen „Wie kann Schokolade helfen, die Welt besser zu machen?“, „Was sind die Gefahren des Klimawandels?“ und „Wie vermeiden wir Plastikmüll?“. Weitere Angebote, Termine und Tipps für spannende Einrichtungen wurden ebenfalls im Heft integriert. Dabei wurden auch Angebote aus anderen Kommunen im Kreis Mettmann aufgenommen.

Insgesamt werden mehr als 2000 Kinder an elf Ratinger Grundschulen mit dem Leo-Heft ins neue Schuljahr 2020/2021 starten können: die Albert-Schweitzer-Schule, Anne-Frank-Schule, Astrid-Lindgren-Schule, Christian-Morgenstern-Schule, Eduard-Dietrich-Schule, Erich-Kästner-Schule, Johann-Peter-Melchior-Schule, Karl-Arnold-Schule, Minoritenschule, Paul-Maar-Schule und Wilhelm-Busch-Schule. Die Hefte werden nach den Sommerferien an die Schülerinnen und Schüler ausgegeben – es ist daher nicht notwendig, dass ein weiteres Hausaufgabenheft mitgebracht wird!

Die Idee eines nachhaltigen Hausaufgabenheftes ist für die beiden Projektinitiatorinnen der Stadt Ratingen nicht ganz neu: Lena Steinhäuser, Projektkoordinatorin für kommunale Entwicklungspolitik, und Elena Plank, Klimaschutzmanagerin der Stadt Ratingen, hatten bereits für das vergangene Schuljahr ein nachhaltiges Hausaufgabenheft – das Möhrchenheft – entwickelt. Umweltdezernent Martin Gentzsch begrüßt die erneute Initiative: „Das Heft kam bei den teilnehmenden Grundschulen so gut an, dass die Nachfrage für ein zweites Heft noch größer wurde.“

Schon in dem ersten Projektdurchlauf haben sich die beiden Themen Klimaschutz und Fairer Handel gut ergänzt – beide Themen bilden auch im neuen „Leo-Heft“ den zentralen Schwerpunkt.

Das Leo-Heft wird kostenfrei an die Ratinger Grundschulen ausgegeben. Dies ist den Stadtwerken Ratingen zu verdanken, die als offizieller Sponsor das Projekt unterstützen. Zusätzlich wird die Finanzierung durch Engagement Global gGmbH im Rahmen des Programms „Servicestelle Kommunen in der Einen Welt“ mit finanzieller Unterstützung durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)“ gesichert.

Für weitere Fragen stehen bei der Stadtverwaltung die Projektkoordinatorin für kommunale Entwicklungspolitik Lena Steinhäuser (Tel. 02102 550-1065, E-Mail: lena.steinhaeuser@ratingen.de) und die Klimaschutzmanagerin Elena Plank (Tel. 02102 550-6732, E-Mail: elena.plank@ratingen.de) zur Verfügung.

***

Kommunale Dienste / Bürgeramt

Stadt Ratingen