Wir haben auch einen Online-Medienshop…

Mittelrhein-Tageblatt-Shop-Banner-12-08-3
Entspannungsshop-Klick-Hier

Stadt Mönchengladbach – Bürgerbeteiligung zum Landschaftsplan: Ideen und Anregungen können bei einer Infoveranstaltung am 16. März mitgeteilt werden

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Mönchengladbach -Stadt Mönchengladbach – Im Rahmen der dritten Änderung des Landschaftsplanes lädt der Fachbereich Umwelt alle Bürgerinnen und Bürger am Montag, 16. März, um 16 Uhr zu einer Informationsveranstaltung in den Ratssaal des Rathauses Rheydt ein.

Nach einem kurzen Überblick über das aktuelle Landschaftsplanverfahren wird über die geplanten Entwicklungsziele des Landschaftsplanes, über geplante Abgrenzungen neuer Schutzgebiete und über geplante Maßnahmen informiert. Alle Teilnehmer können Vorschläge einbringen, wo beispielsweise der Natur- und Artenschutz verbessert werden muss, welche Bepflanzungsmaßnahmen zielführend sind und wo gegebenenfalls neue Vorrangflächen für den Naturschutz beziehungsweise neue Grünverbindungen sinnvoll wären. Im Anschluss an den Vortrag werden in Arbeitsgruppen unterschiedliche Themen besprochen und Anregungen und Verbesserungsvorschläge erarbeitet.

Die Infoveranstaltung wird innerhalb der Veranstaltungsreihe „enge Zusammenarbeit – vorgezogene informelle Beteiligung“ vor den gesetzlich vorgeschriebenen Beteiligungen durchgeführt. „Wir wollen die Bürgerschaft bereits frühzeitig in das Verfahren einbinden und ihre Ortskenntnisse und Anregungen in die Änderung des Landschaftsplanes mit einfließen lassen“, so Dr. Gregor Bonin, Stadtdirektor und Technischer Beigeordnete der Stadt Mönchengladbach. Infoveranstaltungen mit der Landwirtschaft und den Naturschutzverbänden finden im Vorfeld dieser Bürgerbeteiligung statt. Um die Veranstaltung besser planen zu können, bittet der Fachbereich Umwelt um Anmeldung bis zum 29. Februar unter 02161 25 / 8282 oder unter Umwelt@moenchengladbach.de.

Nach Auswertung der Ergebnisse wird der Landschaftsplan-Entwurf erarbeitet. Der Entwurf soll voraussichtlich Mitte 2020 vorliegen. Daran schließen sich die gesetzlich vorgeschriebenen Beteiligungsverfahren an.

***
Stadt Mönchengladbach – Stabsstelle Presse & Kommunikation
Rathaus Abtei – 41050 Mönchengladbach

Nach oben