Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - WertheimWertheim (BW) – Das Grafschaftsmuseum zeigt aktuell die Sonderausstellung „Fritz Bach (1890 – 1972) – Der (Un)bekannte. Neuentdeckung eines scheinbar bekannten Wertheimer Malers“. Dazu findet die nächste öffentliche Führung am Mittwoch, 27. November, um 15 Uhr statt.

Der Wertheimer Maler Philipp Friedrich Bach stammt aus einer alten Handwerker-Familie. Er blieb, die Studienzeit und wenige Reisen ausgenommen, zeitlebens in Wertheim. Er malte viele Ansichten der Wertheimer Altstadt und der näheren Umgebung. Auch als Porträtmaler von Kindern und Honoratioren der Stadt machte er sich einen Namen. Die Ausstellung zeigt Gemälde und Skizzen aus dem Museumsbestand sowie zahlreiche Leihgaben aus Privatbesitz.

Die Führung mit der Kuratorin der Ausstellung, Constanze Neuendorf, dauert etwa eine Stunde. Da die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt ist, bittet das Museum um Anmeldung unter Telefon 09342/301-511. Eintritt und Führungsgebühr kosten 4,50 Euro.

***
Stadtverwaltung Wertheim
– Kommunikation und Öffentlichkeit –
97877 Wertheim