Stralsund – Lärmbelästigung sorgt auf dem Gelände der Fachschule für größeren Polizeieinsatz

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Mecklenburg-Vorpommern -Stralsund (MV) – Über Polizeinotruf 110 gingen am 24.05.2019, 22.03 Uhr mehrere Meldungen über unzulässigen Lärm durch laute Musik auf dem Gelände der Fachschule Stralsund. Die eintreffenden Polizeibeamten des PHR Stralsund bemerkten dort eine größere Musikveranstaltung mit mindestens 450 Teilnehmern, die offenbar nicht angemeldet war.

Nachdem durch die Polizei aufgefordert wurde die Musiklautstärke zu verringern, drehten die DJs weiter auf. Da von einer erheblichen Störung der öffentlichen Ordnung ausgegangen werden musste, wurde Polizeikräfte des Polizeipräsidiums Neubrandenburg und der Bundespolizeiinspektion Stralsund zusammen gezogen.

Nun erfolgte die Feststellung der Identität bei drei Personen und die Einleitung eines Ordnungswidrigkeitsverfahrens wegen unzulässigem Lärm. Die Veranstaltung wurde beendet und die Teilnehmer verließen friedlich die Örtlichkeit.

Insgesamt waren 49 Polizeibeamte vor Ort.

OTS: Polizeipräsidium Neubrandenburg

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion