Entspannungsshop-Klick-Hier

Tübingen – Gesellschaft – Tübingen aktiv gegen Diskriminierung: Fest am 1. Februar

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - TübingenTübingen (BW) – Gesellschaft: Mit Fördermitteln aus dem Projekt „TAKT – Tübingen aktiv gegen Diskriminierung“ haben Tübinger Engagierte in den vergangenen Monaten viele Projekte und Veranstaltungen gegen Diskriminierung und Rassismus auf den Weg gebracht. Einen Überblick über die bisher geförderten Projekte und eine Plattform zum Austausch bietet der „FestTAKT“. Dazu sind alle Interessierten herzlich eingeladen

am Samstag, 1. Februar 2020, 16 bis 19 Uhr,

in der Mensa Uhlandstraße, Uhlandstraße 30.

Die städtische Gleichstellungs- und Integrationsbeauftrage Luzia Köberlein begrüßt die Gäste. Danach gibt es Musik von Klangfolk und von African Youth sowie Poetry Slams zum Thema Identität, Privilegien und Solidarität. Außerdem berichten Beteiligte von ihren Projekten, und es werden Kurzfilme zum Thema Diskriminierung gezeigt. Für die Kleineren gibt es Mal- und Bastelangebote und eine Kiste mit ausgewählten Kinderbüchern.

Das TAKT-Förderprogramm ist eine lokale Partnerschaft für Demokratie im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben“ und wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Trägerin ist die Stabsstelle Gleichstellung und Integration der Universitätsstadt Tübingen. Der Verein adis e.V. ist für die Koordination und fachliche Begleitung von TAKT zuständig. Fördermittel für Projekte im Jahr 2020 können noch bis 3. Februar 2020 beantragt werden.

www.takt.online

Universitätsstadt Tübingen
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sabine Schmincke
Am Markt 1
72070 Tübingen

Nach oben