Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Mainz -

Mainz – Coronavirus: Mainzer Solidarität und Hilfe für Partnerstädte in der Corona-Krise

Mainz – Coronavirus: (lvb) Dramatische Verhältnisse in Zagreb durch Erdbeben/ Spendenaufruf des Oberbürgermeisters Michael Ebling. In den vergangenen Tagen erreichten die Landeshauptstadt Mainz Nachrichten und Hilfsgesuche aus ihren Partnerstädten. Denn auch hier verändert die Corona-Pandemie das Leben jedes Einzelnen. Und die Mainzerinnen und Mainzer zeigen sich in Zeiten der Corona-Krise solidarisch mit den Menschen in den Partnerstädten und helfen, wo sie können: Aus der amerikanischen Partnerstadt Louisville erreichte die Landeshauptstadt Mainz der Wunsch nach einem Erfah-rungsaustausch zwischen Lehrerinnen und Lehrern…

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Aschaffenburg -.jpg

Aschaffenburg – Coronavirus: Aschaffenburg steht zusammen

Aschaffenburg (BY) – Kreative Ideen von Aschaffenburger Betrieben und Kulturstätten in der Corona-Krise bündelt der  Förderverein Stadtmarketing unter www.aschaffenburgstehtzusammen.de. Einzelhandel, Gastronomie, Geldinstitute, Vereine und viele mehr bieten Liefer- und Onlineservices an. Aschaffenburgerinnen und Aschaffenburger wiederum können kulturelle Einrichtungen und ihre Lieblings-Location unterstützen. *** Stadt Aschaffenburg

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Wertheim

Stadt Wertheim – Gemeinsam des Kriegsendes gedacht: Erinnerung an Tod und Zerstörung in Nassig

Wertheim (BW) – Am Ehrenmal auf dem Nassiger Friedhof trafen sich am Dienstagabend Oberbürgermeister Markus Herrera Torrez und Ortsvorsteher Volker Mohr. In gebührendem Abstand voneinander, wie er in diesen Tagen unumgänglich ist, und doch gemeinsam gedachten sie der Ereignisse vor 75 Jahren. Das Ende des Zweiten Weltkriegs hatte Tod und Zerstörung über das Dorf gebracht. „Daran denkend war es mir ein besonderes Anliegen, heute hier vor Ort zu sein“, sagte der Oberbürgermeister. Eigentlich war für diesen Abend in Nassig eine…

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Coronavirus

Schwabach – Aufruf: Freiwilliges Kranken- und Altenpflegepersonal für Notfälle gesucht

Schwabach (BY) – Die Stadt Schwabach sucht Ärzte, Ärztinnen, Kranken- und Altenpflegehelferinnen und -helfer, Kinderkrankenpflegerinnen und -pfleger sowie Heilerziehungspflegerinnen und -pfleger für Behinderteneinrichtungen, die in diesen Berufen gearbeitet haben und im Notfall bereit wären, noch einmal auszuhelfen. Das können Menschen sein, die diese Berufe gelernt haben und inzwischen einen anderen Beruf ausüben oder bereits im Ruhestand sind. Diese Personen mögen sich bitte beim Pflegestützpunkt der Stadt unter der Rufnummer 09122 860-595 oder per Mail unter pflegestuetzpunkt@schwabach.de melden. Dort geben sie…

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Sindelfingen

Sindelfingen – Ab heute: Glockengeläut als Zeichen für Verbundenheit angesichts der Corona-Pandemie

Sindelfingen (BW) – Ab heute Samstag, den 28. März, läuten in Sindelfingen jeden Abend um 19.30 Uhr die Kirchenglocken. Das Glockenläuten soll ein Zeichen für Solidarität und interreligiösen Zusammenhalt angesichts der Verbreitung des Corona-Virus setzen. Initiiert und unterstützt wird die Aktion von den evangelischen, katholischen und muslimischen Glaubensgemeinschaften in Sindelfingen. Die Stadt lädt alle Bürgerinnen und Bürger zum allabendlichen, gemeinsamen Innehalten ein. Dazu Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer: „Die Ausbreitung des Corona-Virus und die damit verbundenen Maßnahmen bedeuten einen großen Einschnitt…

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - KREIS Mayen-Koblenz -.jpg

Kreis Mayen-Koblenz – Coronakrise: Freiwillige Helfer gesucht – Hoher Bedarf an Pflegehilfskräften

Anmeldung über www.kvmyk.de/Helfer. Kreis Mayen-Koblenz – Coronakrise: In der Stadt Koblenz und dem Landkreis Mayen-Koblenz leisten zahlreiche freiwillige Helfer einen außerordentlichen Dienst bei der Bewältigung von Aufgaben im Rahmen der Coronakrise. Um die Angebote weiterhin aufrechterhalten zu können, werden viele weitere freiwillige Helfer, insbesondere Pflegehilfskräfte, gesucht. „Nicht jeder der Freiwilligen wird auch zeitnah eingesetzt. Wir bilden derzeit einen Pool an möglichen Helfern. Hoffentlich werden wir nicht alle brauchen, aber wir wollen vorbereitet sein“, betonen Bürgermeisterin Ulrike Mohrs und Landrat Dr….

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Pirmasens -

Pirmasens – Hinweis auf Hilfetelefone: Nützliche Rufnummern wenn es zu Hause kriselt

Pirmasens – Kontaktverbot, Quarantäne, häusliche Isolation: Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie stellen auch für die Stadtgesellschaft eine bisher nicht gekannte Herausforderung dar. „Die Krise zwingt uns, die meiste Zeit alleine oder nur mit der Familie zu Hause zu bleiben. Da sind Spannungen in den zwischenmenschlichen Beziehungen programmiert und können bereits belastete familiäre Situationen leicht überstrapazieren“, sagt Gustav Rothhaar, Leiter des Amtes für Jugend und Soziales. Aus diesem Grund haben seine Mitarbeiter wichtige Nummer nationaler Hilfetelefone zusammengestellt. Das Angebot richtet…

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Pirmasens -

Pirmasens – Corona-Krise: Stadt sucht Freiwillige für Medizin und Pflege

Pirmasens – Corona-Krise: Durch die Krise schaffen wir es nur gemeinsam: Die Stadt Pirmasens freut sich über Unterstützung aus der Bevölkerung zur Bewältigung der Corona-Pandemie. Gesucht werden Menschen mit medizinischen Kenntnissen oder Pflegeerfahrung, vor allem für den Einsatz in der geplanten Corona-Ambulanz oder einem Behelfskrankenhaus. „Das Personal in den Gesundheitseinrichtungen der Region arbeitet angesichts der zusätzlichen Herausforderung durch das Corona-Virus an der Belastungsgrenze“, erklärt Oberbürgermeister Markus Zwick. Um für den Krisenfall gerüstet zu sein wird das Hugo-Ball-Gymnasium als Notlazarett vorgehalten….

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Koblenz -

Koblenz – Corona-Pandemie: Hilfsangebote für von Gewalt betroffene Mädchen und Frauen

Auch während der Corona-Virus-Pandemie bekommen von Gewalt betroffene Mädchen und Frauen Hilfe von den Beratungsstellen. Die folgenden Beratungsangebote stehen zur Verfügung: Koblenz – In Koblenz berät der Frauennotruf kostenlos und auf Wunsch anonym jugendliche Mädchen und Frauen, die sexuelle Übergriffe erlebt haben oder befürchten sowie Freundinnen, Angehörige und nahestehende Bezugspersonen einer Betroffenen. Der Frauennotruf hat die Telefonberatung ausgebaut und ist zusätzlich über die Onlineberatung erreichbar. In dringenden Fällen können auch persönliche Beratungsgespräche stattfinden. Weitere Informationen sind auf der Homepage unter…

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Trier -

Trier – Soziales: Ehrenamtsagentur koordiniert Hilfsprojekte in der Coronakrise

Trier – Soziales: (pe) In der aktuellen Coronakrise haben sich viele Trierer gemeldet, die ehrenamtlich helfen wollen. Gleichzeitig steigt der Unterstützungsbedarf. Daher hat OB Wolfram Leibe die Ehrenamtsagentur mit Geschäftsführer Carsten Müller-Meine gebeten, die Koordinierung zu übernehmen. Die Ortsvorsteher werden bei der Abstimmung vor Ort unterstützt. Interessenten können sich telefonisch melden (0651/9120-702) oder per E-Mail: kontakt@ehrenamtsagentur-trier.de. Auf der Internetseite der Agentur (www.ehrenamtsagentur-trier.de) gibt es auf der Einstiegsseite einen weiterführenden Button. Dort gibt es neben allgemeinen Hinweisen zu aktuelle Infos aus…