Entspannungsshop-Klick-Hier

Tübingen – Umwelt und Natur: Grünflächen suchen Paten – Mitmachen bei (M)ein Stück Tübingen

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - TübingenTübingen (BW) Umwelt und Natur: Wer Gartenarbeit liebt, aber keinen eigenen Garten hat, kann die Patenschaft für ein Stück öffentliches Grün übernehmen.

Das kann eine Grünfläche vor der eigenen Haustür oder ein Pflanzenkübel in der Umgebung sein. Für die Artenvielfalt sind die Anlage und Pflege insektenfreundlicher Beete besonders sinnvoll. Zum beginnenden Herbst können bereits die Vorbereitungen für das nächste Jahr starten.

„Schon 160 Tübingerinnen und Tübinger machen mit und gestalten ein Stück Grün vor ihrer Haustür“, erzählt Gertrud van Ackern, die Beauftragte für Bürgerengagement. Das Patenschafts-Programm heißt „(M)ein Stück Tübingen“. Dafür weist die Stadt keine Grünflächen extra aus, sondern prüft auf Anfrage, ob die jeweils gewünschte Fläche im städtischen Besitz ist. Falls ja, können die Gärtnerinnen und Gärtner in spe sofort loslegen.

Informationen zu den Patenschaften gibt es im Internet unter www.tuebingen.de/gruenpaten. Auskunft gibt auch Martina Betaks, Telefon 07071 204-2681, E-Mail martina.betaks@tuebingen.de.

www.tuebingen.de/gruenpaten


Universitätsstadt Tübingen
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sabine Schmincke
Am Markt 1
72070 Tübingen

Nach oben