Stadt Rheinfelden – Brand in einem Mehrfamilienhaus – eine leicht verletzte Person – geringer Sachschaden

feuerwehr-aktuellStadt Rheinfelden (BW) – Am 18.03.2018 gegen 02:50 Uhr meldete eine Anwohnerin der Integrierten Leitstelle von Feuerwehr und Rettungsdienst in Lörrach, es gebe in Rheinfelden offene Flammen und Rauch aus einer Wohnung.

Die alarmierte Feuerwehr stellte vor Ort fest, dass sich im Badezimmer einer Wohnung mehre Kerzen auf einer Kunststoffunterlage befunden hatten. Diese war aus bislang unbekannter Ursache in Brand geraten. Die Bewohnerin hatte bereits selbst die in Brand geratenen Gegenstände in der Badewanne gelöscht.

Die Feuerwehr sorgte neben Nachlöscharbeiten für die Belüftung der Wohnung.

Die 35 – jährige Bewohnerin wurde durch das Einatmen der Rauchgase leicht verletzt und wurde zur weiteren Behandlung durch den Rettungsdienst in ein nahegelegenes Klinikum verbracht.

Da der Brand im Badezimmer ausgebrochen war, kam es nur zu geringen Sachschäden.

OTS: Polizeipräsidium Freiburg

 

Kommentare sind geschlossen.