Bargstedt – 23-Jähriger sticht auf 72-jährige Familienangehörige ein und flüchtet mit dem Auto – PKW kommt zwischen Aspe und Kutenholz von der Straße ab

Mutmaßlicher Täter wird festgenommen.

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Niedersachsen -Bargstedt (NI) – Am gestrigen Abend gegen 21:15 h ist es in Bargstedt in einem dortigen Einfamilienhaus zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 23-Jährigen und einer 72-jährigen Familienangehörigen gekommen in deren Verlauf der junge Mann dann auf die ältere Dame eingeschlagen und mit einem Messer eingestochen hat. Anschließend flüchtete er mit einem Auto der Familie.

Das Opfer konnte noch selbst den Notruf wählen und wurde nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst ins Elbeklinikum eingeliefert.

Der 23-Jährige kam auf seiner Flucht auf der Landesstraße 123 zwischen Aspe und Kutenholz gegen 21:20 h aus bisher ungeklärter Ursache mit seinem VW-Jetta nach rechts von der Straße ab, schleuderte durch den Grünstreifen und blieb auf einem angrenzenden Acker stehen.

Nachdem zufällig vorbeikommende Autofahrer den Notruf gewählt hatten wurden Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Aspe sowie ein Rettungswagen aus Bargstedt zum Einsatzort entsandt.

Der leicht verletzte Autofahrer konnte an der Unfallstelle durch den Rettungsdienst ambulant versorgt werden, er wurde anschließend von der Polizei noch an der Unfallstelle festgenommen, in den hiesigen Polizeigewahrsam eingeliefert und musste sich erkennungsdienstlichen Maßnahme sowie ersten Vernehmungen unterziehen.

Die Ermittlungen in dem Fall dauern an, es wird nachberichtet.

Polizeiinspektion Stade

Karaoke-Playbacks-Banner-Feb2020

Karaoke-Playbacks-Banner-Feb2020