Barver (Landkreis Diepholz) – Unfall auf der B 214: 7 Verletzte sind die Bilanz

Mittelrhein-Tageblatt - Newsportal - Polizei Niedersachsen -Barver (NI) – Bei einem Unfall in Barver auf der B 214 wurden am heutigen Nachmittag gegen 16.55 Uhr insgesamt 7 Personen verletzt. Ein 13-jähriges Kind wurde vorsorglich mit dem Rettungshubschrauber in eine Mindener Klinik geflogen.

Eine 34-jährige Pkw Fahrerin wollte mit 4 weiteren Mitfahrern die B 214 in Barver überqueren. Als sie die Bundesstraße überquerte übersah sie einen Pkw Mitsubishi und kollidierte mit ihm auf der Kreuzung.

Im Pkw der 34-Jährigen wurde ein 13-jähriges Mädchen schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Die 34-Jährige und die weiteren Mitfahrer wurden alle leicht verletzt. Der 59-jährige Fahrer des Mitsubishi und sein Mitfahrer wurden ebenfalls leicht verletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Schaden.

Aufgrund der vielen Verletzten wurden gleich mehrere Rettungswagen, Notärzte und der Rettungshubschrauber zum Unfallort gerufen.

Die Bundesstraße 214 war für die Rettungsarbeiten und die Unfallaufnahme für ca. 2 Stunden voll gesperrt.

OTS: Polizeiinspektion Diepholz

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion