Berlin – Wir unterstützen die Berliner Games-Branche: Blue Byte GmbH erhält 1,58 Mio. Euro

Nachrichten-aus-der-Stadt-Berlin-Aktuell-Berlin – Wirtschaftssenatorin und Bürgermeisterin Ramona Pop überreicht dem Unternehmen Blue Byte GmbH, einem Hersteller und Publisher hochwertiger Computer- und Videospiele, einen Förderbescheid über 1,58 Mio. Euro. Mit der Förderung schaffen wir neue Arbeitsplätzen, stärken die Games-Branche und somit den Wirtschaftsstandort Berlin.

Senatorin Ramona Pop: “Berlin ist weltweit ein Magnet für kreative Köpfe und Unternehmen. Ich freue mich, mit Blue Byte eines der renommiertesten Unternehmen der Computer- und Videospiel-Branche am Standort Berlin begrüßen zu dürfen. Blue Byte GmbH bringt das Know-how und die Erfahrung aufwendiger Großproduktionen nach Berlin und stärkt dadurch das Profil der Hauptstadt als führendem europäischem Entwicklungsstandort für interaktive Unterhaltung.

Berlin ist es gelungen, sich innerhalb kürzester Zeit zu einem der Top-Standorte der Branche zu entwickeln. Wir bieten der Game-Szene sehr gute Rahmenbedingungen, daher ist Berlin in den letzten Jahren als europäischer Standort für international agierende Unternehmen immer attraktiver geworden.”

Blue Byte gelang 1993 mit der Veröffentlichung des Aufbauspiels „Die Siedler“ der kommerzielle Durchbruch – zugleich der Auftakt einer beliebten und familienfreundlichen Spielreihe, die das Unternehmen bis heute fortsetzt und erfolgreich weltweit vermarktet. Seit 2001 als erstes deutsches Entwicklungsstudio Teil des internationalen Ubisoft-Konzerns positionierte sich Blue Byte in den Folgejahren als erste Adresse im wachsenden Markt der PC-Strategiespiele, baute den Erfolg der Siedler-Marke weiter aus und übernahm 2007 zudem die Produktion der historisch inspirierten PC-Städtebausimulation ANNO. In Kooperation mit Schwesterunternehmen entwickelt es aktuell bekannte Ubisoft-Marken wie Rainbow Six oder For Honor weiter, die Spielerinnen und Spieler in aller Welt begeistern.

Blue Byte hat sich zur Errichtung einer weiteren Betriebsstätte in Berlin als sog. Hauptstadtstudio entschlossen, in welchem 150 neue hochwertige Arbeitsplätze geschaffen werden. Hier sollen die Ubisoft-Erfolgsmarken weiterentwickelt und inhaltlich mitgestaltet werden.

Die Fördermittel der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe stammen aus der Gemeinschaftsaufgabe “Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur” (GRW), dem wichtigsten Förderprogramm für Unternehmen in der Hauptstadt. Mit diesem Programm unterstützt die Wirtschaftsverwaltung Investitionen von Neuansiedlungen sowie dem Ausbau bestehender Standorte und somit direkt die Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen. Allein für das Jahr 2018 stehen dafür rund 130 Mio. Euro zur Verfügung.

***
Presseamt Berlin

Das sollte man gelesen haben ...

Dresden - Länger Eislaufen, Eis-Disco und eiskalte Geschenkideen zum Fest
Koblenz - Schiffsunfall: Schiff im Rhein bei Koblenz - Horchheim gesunken - Aktueller Sachstand vom 16.12.2016 - 10:00 Uhr
Umweltmagazin - Frankfurt am Main ist Dieselhochburg, wenig Selbstzünder in Leipzig
Hamburg - Stadtentwicklung: Eröffnungsfeier des Campus Steilshoop
Zürich (CH) - Media Service: Banken machen Gewinn mit Negativzins
Berlin - Boehringer (AfD): Das Vermögen der Deutschen bei der Bundesbank gegen den Zugriff Dritter über Target-2 schützen
Wien / Österreich - Corona-Virus: Aktuelle Kennzahlen aus Wien vom 2. Mai 2020, Stand 8 Uhr - Jetzt 2.548 Erkrankungen bestätigt
Karlsruhe - Überfall auf Tankstelle in der Rastatter Straße
Presseschau - Rheinische Post: Schäuble: Acht Milliarden Euro Entlastung für Familien pro Jahr
Rheinland-Pfalz - Integration: Rheinland-Pfalz lädt zur länderoffenen Arbeitsgruppe zum Umgang mit besonders schutzbedürftigen Flüchtlingen
Mainz - Winterdienst auf öffentlichen Gehwegen: Pflichtaufgabe für alle Eigentümer und Nutzer von Grundstücken
Koblenz - Städtische Allgemeinverfügung bezüglich Coronavirus erlassen: Veranstaltungen und Versammlungen mit mehr als 75 Personen sind untersagt
Koblenz - Verkehr: Linie 6/16 der koveb wird wegen Bauarbeiten umgeleitet - Einige Haltestellen können nicht angefahren werden
Trechwitz - Körperverletzung im Zusammenhang dem Osterfeuer - Zeugenaufruf
Hamburg - Urban Data Hub: Hamburg auf dem Weg zur digitalen Stadt
Stadt Wertheim - 15. Wertheimer Bauernmarkt: Rund 60 Marktstände / Verkaufsoffener Sonntag am, 3. November