Dresden – Zu Fuß zur Schule und zur Kita: Mitmachaktion des Familienmagazins Kind + Kegel startet am 31. August

Nachrichten-aus-der-Stadt-Dresden-Aktuell-Dresden (SN) – Zeitgleich mit dem Beginn des neuen Schuljahres am Montag, 31. August 2020, startet die Mitmachaktion „Zu Fuß zur Schule und zur Kita“ in die nächste Runde. Eltern, Kinder, Schulen und Kitas sind aufgerufen, auf das Auto weitgehend zu verzichten und lieber zu Fuß zu gehen oder Fahrrad, Roller und öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. In diesem Schuljahr läuft die Aktion bis Mittwoch, 30. September 2020. Das Anmeldeformular gibt es unter www.kindundkegel.de/zufusszurschule. Gefragt sind nicht nur die zurückgelegten Kilometer, sondern auch Erfahrungen: Was hat man unterwegs erlebt mit den Kindern? Wie hat sich die persönliche Mobilität verändert? Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit der besten Geschichte und den meisten gesparten Kilometern werden ausgezeichnet.

2019 hatte das Familienmagazin Kind+Kegel zusammen mit Partnern die zuvor schon deutschlandweit bekannte Aktion „Zu Fuß zur Schule und zur Kita“ für Dresden ins Leben gerufen. Im vergangenen Jahr haben Dresdner Familien, Kitagruppen, Schulklassen und Vereine auf das „Elterntaxi“ verzichtet und im Aktionszeitraum 7.658 Kilometer zu Fuß gesammelt. Damit setzen sie ein Zeichen für Kreativität, Eigeninitiative, persönlich geleisteten Umweltschutz und mehr gemeinsame, intensive Zeit.

Birgit Steigert, Geschäftsführerin von Kind+Kegel, erklärt die Hintergründe: „Morgens lässt sich vor Schulen und Kitas regelmäßig ein hektisches Treiben beobachten. Viele Kinder werden von ihren Eltern im Auto bis vors Tor gefahren. Das behindert nicht nur den Verkehrsfluss, sondern wird auch für die Kinder selbst zur Gefahr. Sie können oft nicht einschätzen, ob ein Auto vor- oder zurückstößt, wenn es wenden will. Es ist ein Kreislauf voller Hektik, der mit dem Aspekt der Sicherheit legitimiert wird. Dabei schafft das Durcheinander von Elterntaxis oft die größere Unsicherheit, als der Weg des Kindes ohne Auto.“

Auch Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen unterstützt diese Aktion: „Den Tag mit Bewegung an der frischen Luft zu beginnen, ist für alle entspannter. Die Kinder werden selbständiger im Straßenverkehr und lernen von klein auf eine nachhaltige Mobilität zu schätzen und können ihren Bewegungsdrang ausleben. Die Umgebung wird auf dem Hin- und Rückweg bewusster wahrgenommen als vom Autositz aus. Im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche finden im September zahlreiche Veranstaltungen in Dresden statt, die Lust aufs Umsteigen und klimafreundliche Mobilitätsarten machen. Probieren Sie es aus und verzichten Sie auf das Elterntaxi!“.

Partner der Aktionstage des Familienmagazins Kind+Kegel sind die S-Bahn Dresden, der Verkehrsverbund Oberelbe, der Verkehrsclub Deutschland und die Landeshauptstadt Dresden.

Weitere Informationen unter:
www.dresden.de/mobilitaetswoche
www.kindundkegel.de/zufusszurschule
____________________________________

Landeshauptstadt Dresden
Amt für Presse-, Öffentlichkeitsarbeit und Protokoll

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion