Entspannungsshop-Klick-Hier

Emmelshausen – Unterstützung der Resolutionen des Kreistages gegen die Schließung der Loreley-Kliniken

Unterstützung der Resolutionen Rhein-Hunsrück sowie des Verbandsgemeinderats St. Goar-Oberwesel, des Stadtrates Oberwesel und des Stadtrates St. Goar gegen die Schließung der Loreley-Kliniken.

loreley-demoEmmelshausen im Hunsrück – Die Fraktionen im Verbandsgemeinderat Emmelshausen und der Bürgermeister schließen sich den beiden o. a. Resolutionen vollinhaltlich an und missbilligen die einseitige Absicht der Marienhaus Kliniken GmbH als Mehrheitsgesellschafterin der Krankenhaus GmbH St. Goar-Oberwesel, die Loreley-Kliniken in St. Goar und Oberwesel zum Jahresende 2019 bzw. zum 31. März 2020 zu schließen.

Eine solche Entscheidung wäre auch für die ab 01. Januar 2020 startende Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein und deren Bürgerschaft in 3 Städten und 30 Ortsgemeinden ein Schlag ins Gesicht. Außerdem entspricht die rücksichtlose Handlungsweise der Marienhaus-Muttergesellschaft in keinster Form ihren eigenen christlichen und sozialen Zielsetzungen.

Wir fordern den Krankenhausträger und alle politisch Verantwortlichen auf, alles zu tun, um die Loreley-Kliniken mit ihren zahlreichen Arbeitsplätzen zu erhalten und die stationäre Gesundheitsversorgung in unserer neuen Verbandsgemeinde weiterhin sicherzustellen. Eine Schließung dieser anerkannten und renommierten Kliniken wäre ein schwerer Verlust für die gesamte Region. Dies gilt es mit allen Mitteln zu verhindern.

Unser Dank gilt den vielen Mitmenschen, die ihre Stimme erheben und sich für den Erhalt dieser so wichtigen Kliniken einsetzen.

Für die Fraktionen im Verbandsgemeinderat Emmelshausen:
Frank Fischer Christoph Bretz Dr. Mechthild Schultner-Mäder
CDU-Fraktion SPD-Fraktion FWG-Fraktion
Peter Unkel
Bürgermeister

Nach oben