Tierpark-Bell 01

Bell /Hunsrück – Der Tierpark rettet 3 Kamele – Jetzt trifft ihn die Corona-Kriese – Helft uns!

Bell /Hunsrück – Im familienbetriebenen Tier-Erlebnispark Bell im Hunsrück leben Tiere, aus Auffangstationen und Tierheimen kommen, oder vom Veterinäramt beschlagnahmt wurden. Der Tierpark ist normalerweise von mittwochs bis sonntags für Besucher geöffnet. Die Besucher können dort die Tiere in großzügigen Gehegen beobachten und die Tiere bei den kommentierten Vorführungen noch genauer kennen lernen. Das Team des Tierparks beschäftigt und trainiert die Tiere, damit keine Langeweile aufkommt. Zudem werden die Besucher bei den Fütterungen der Kattas auch direkt mit einbezogen. Aufgrund…

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Rheinböllen

Rheinböllen -Waldsiedlung: Reifenstecher treibt sein Unwesen – Gibt es Zeugen?

Rheinböllen –Waldsiedlung: Bereits am Freitagabend gegen 22:30 Uhr wurden Anwohner eines Hauses in der Waldsiedlung durch einen lauten Knall auf einen parkenden PKW aufmerksam, an dem soeben ein Reifen zerstochen worden war. Der Täter war unerkannt geflüchtet; Fahndungsmaßnahmen der Polizei blieben erfolglos. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Simmern, Tel. 06761/9210, entgegen. Polizeidirektion Koblenz

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Rheinland-Pfalz -

Ellern /Hunsrück – 50.000 Euro Schaden: Mit PKW auf der B 50 ÜBERSCHLAGEN!

Ellern /Hunsrück – 50.000 Euro Schaden: Nichtangepasste Geschwindigkeit war die Unfallursache für einen Verkehrsunfall am Samstagmittag auf der B 50 in Höhe Ellern, als ein 32 – jähriger PKW – Führer nach einem Hagelschauer auf glatter Fahrbahn beim Überholvorgang ins Schleudern geriet. Der PKW kam zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich in der Böschung und schleuderte dann zurück auf die Fahrbahn. Der Fahrzeugführer blieb unverletzt; der neuwertige PKW wurde total beschädigt. Die Polizei schätzt den Schaden auf…

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Rheinland-Pfalz -

Kirchberg /Hunsrück – Verkehrsunfall durch „Sekundenschlaf“ auf der B50 zwischen Kirchberg und Nieder-Kostenz

Kirchberg /Hunsrück – Zu einem Verkehrsunfall kam es am Samstagmorgen auf der B50 zwischen Kirchberg und Nieder-Kostenz. Die 78-jährige Fahrerin eines Pkw kam vermutlich aufgrund eines sog. „Sekundenschlafes“ nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Wildschutzzaun. Der Wildschutzzaun wurde dabei auf einer Länge von über 70 Metern erheblich beschädigt. Der Pkw wurde ebenfalls erheblich beschädigt und musste abgeschleppt werden. Die Fahrbahn musste durch die Straßenmeisterei Kirchberg gereinigt werden. Die Fahrerin wurde bei dem Verkehrsunfall nicht verletzt, allerdings…

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Rheinland-Pfalz -

Kisselbach – Unfall auf der L220 zwischen Kisselbach und Wiebelsheim

Kisselbach – Bereits am Freitagmorgen wurde der 47-jährige Fahrer eines Pkw auf der L220 zwischen Kisselbach und Wiebelsheim leicht verletzt, nachdem er auf noch zum Teil winterglatter Fahrbahn und wohl aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, von der Fahrbahn abkam und mit einem Betonrohr einer Grabenunterführung kollidierte. Er wurde vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Polizeidirektion Koblenz

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Rheinland-Pfalz -

Leiningen / Hunsrück – Tötungsdelikt: Tatverdächtiger Nils E. festgenommen

Leiningen / Hunsrück – Tötungsdelikt: Umfangreiche Ermittlungs- und Fahndungsmaßnahmen und zahlreiche Zeugenhinweise führten heute Morgen (21.02.2020) zum Erfolg. Der Tatverdächtige Nils E., der in Verdacht steht seinen Großvater getötet zu haben, konnte um kurz vor 09.00 Uhr im Bereich des Autohofs Pfalzfeld durch die Polizei festgenommen werden. Wir danken der Bevölkerung für die Unterstützung. *** OTS: Polizei Koblenz

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Rheinland-Pfalz -

Leiningen / Hunsrück – Update zum Tötungsdelikt in der Straße „Am Schulberg“ – Täter weiterhin auf der Flucht

Polizei stellt Foto ONLINE! Leiningen / Hunsrück – Update: Nach wie vor fahndet die Polizei fahndet dem 22-jährigen Nils E., der im Verdacht steht, am gestrigen Abend (19.02.2020) gegen 22.50 Uhr seinen Großvater in der Straße „Am Schulberg“ in Leiningen (Hunsrück) getötet zu haben. Hier finden Sie ein aktuelles Foto des gesuchten: https://s.rlp.de/7XW3r Polizeipräsidium Koblenz

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Rheinland-Pfalz -

Leiningen / Hunsrück – Fahndung nach Tötungsdelikt in der Straße „Am Schulberg“

Leiningen (Hunsrück) – Die Polizei fahndet derzeit nach einem 22-jährigen Mann, der im Verdacht steht, am gestrigen Abend (19.02.2020) gegen 22.50 Uhr seinen Großvater in der Straße „Am Schulberg“ in Leiningen (Hunsrück) getötet zu haben. Ersten Ermittlungen zufolge flüchtete der tatverdächtige Nils E. nach der Tat zu Fuß in unbekannte Richtung. Nils E. ist ca. 180 cm groß, 120 kg schwer und hat kurze braune Haare. Er trug am gestrigen Abend eine Adidas Jogginghose und eine schwarze Lederjacke. Ein Foto…

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Rheinland-Pfalz -

Unzenberg / Hunsrück – Vier Franzosen stürzen mit PKW an der B50 einen steilen Abhang hinunter

Unzenberg / Hunsrück – Am 15.02.2020, wurde gegen 05.25 Uhr ein Verkehrsunfall im Bereich B50 gemeldet, zunächst im Bereich von Bernkastel-Kues. Dort wurde aber kein Unfall festgestellt, ebenso wenig im weiteren Verlauf der B50. Weitere Rückfragen ergaben, dass sich der Unfall im Bereich der Abfahrt Unzenberg ereignet haben soll. Dort wurden dann vier Personen angetroffen. Diese waren auf dem Weg von Frankreich nach Frankfurt/Main. Nach deren Angaben kam ihr Fahrzeug aus unbekannten Gründen kurz vor der Kauerbachtalbrücke nach rechts von…

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Rheinland-Pfalz -

Niederburg – Über 60 Einsatzkräfte suchten in der Nacht nach 16-Jährigen Jugendlichen – Hubschrauber im Einsatz

Niederburg – In Niederburg bei Oberwesel kam es in der Nacht von Samstag auf Sonntag zu einer Suchaktion von Polizei und Feuerwehr. Ein 16jähriger, stark alkoholisierter, Jugendlicher, verließ gegen 0:00 Uhr eine Party in Niederburg und machte sich spärlich bekleidet zu Fuß in unbekannter Richtung davon. Besorgte Freunde informierten die Polizei. Mit mehreren Polizeistreifen, 60 Feuerwehrleuten, dem Polizeihubschrauber und einem Suchhund machten sich die Einsatzkräfte zunächst erfolglos auf die Suche nach dem jungen Mann. Gegen 06:00 Uhr kehrte dieser dann…