Falkensee – Trunkenheit im Straßenverkehr und Widerstand gegen Polizeibeamte in der Kantstraße

Falkensee, Kantstraße – Donnerstag, 18.04.2019, 14:20 Uhr.

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Brandenburg -Falkensee (BB) – Durch einen Zeugen wurde eine männliche volltrunkene Person gemeldet, welche mit dem Fahrrad im Bereich der Kantschule unterwegs sein soll.

Eingesetzte Beamte konnte den 30-jährigen Beschuldigten vor Ort fahrend feststellen. Erst nach mehrfacher Aufforderung hielt dieser an. Dabei konnten die Beamten bereits feststellen, dass der Beschuldigte stark wankte und eine undeutliche Aussprache hatte.

Da der Beschuldigte auf die Frage zur Identität seiner Person und Ausweispapieren nicht reagierte, wurde eine Durchsuchung seiner Person und seiner mitgeführten Sachen in Aussicht gestellt. In seiner Jackentasche konnte dann das Portmonee, samt Personalausweis gefunden werden.

Da die Person sehr aggressiv auftrat, wurde eine Durchsuchung zum Auffinden gefährlicher Gegenstände durchgeführt. Als einer der Beamten an der Hosentasche des Beschuldigten durchsuchte, schlug dieser plötzlich mit seinem Arm um sich, sodass er zu Boden gebracht und fixiert werden musste. Dabei sprach der Beschuldigte Beleidigungen gegenüber den Beamten aus.

Ein durchgeführter Atemalkoholwert ergab einen Wert von über 2 Promille.

Da sich der Beschuldigte nicht beruhigen ließ und anzunehmen war, dass er seine Fahrt mit dem Fahrrad fortsetze, wurde er zur Unterbindung weiterer Straftaten ins Gewahrsam genommen.

***
Polizei Brandenburg

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion