Hannover – Herrenhäuser Gärten: „Forscher, Sammler, Pflanzenjäger – unterwegs mit Humboldt & Co.“ – Ausstellung im Berggarten bis 31. Juli

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Hannover -Hannover (NI) Viele Pflanzen und Blumen, die wir heute selbstverständlich und als heimisch kennen, verdanken wir dem Forscher- und Entdeckergeist früherer Jahrhunderte. Vom 8. Juni bis 31. Juli können Besucher*innen des Berggartens eine Tour auf den Spuren der „Pflanzenjäger“ unternehmen.

Die Ausstellung „Forscher, Sammler, Pflanzenjäger – unterwegs mit Humboldt & Co.“ informiert im Subtropenhof über die abenteuerliche Jagd nach dem „grünen Gold“. Das Projekt des Verbands Botanischer Gärten e.V. wurde unter Mitwirkung von Dr. Boris Schlumpberger, Botaniker der Herrenhäuser Gärten, entwickelt. „Die spannende Geschichte der Pflanzenjagd hat mich schon immer gereizt und die gemeinsam erarbeitete Ausstellung ist hoch interessant für Jung und Alt“, erzählt er.

Die Geschichten der Pflanzensammler*innen der vergangenen Jahrhunderte erzählen von haarsträubenden Erlebnissen, moralisch fragwürdigen Methoden und tragischen Schicksalen. Alexander von Humboldt ist anlässlich seines 250. Geburtstages Pate der Ausstellung. Er sammelte und erforschte mit seinem Begleiter Aimé Bonpland unzählige Pflanzen.

Die Ausstellung beleuchtet auf 15 großformatigen thematischen Tafeln neben den Akteur*innen der unterschiedlichen Epochen auch deren Motive für die Pflanzenjagd. 30 kleinere Ausstellungstafeln stellen einzelne „Pflanzenjäger“ und ihre grünen Schätze vor – sie sind passenden Pflanzen im Berggarten zugeordnet.

Die Ausstellung im Berggarten kann von 9 bis 20 Uhr besucht werden. Die letzte Einlassmöglichkeit ist um 19 Uhr. Die Eintrittskosten sind im Garteneintritt enthalten (3,50 Euro pro Person, unter 12 Jahre frei).

Zum Nachlesen ist in den Shops der Herrenhäuser Gärten eine Broschüre erhältlich, die auf über 80 Seiten die Inhalte der Ausstellung sowie drei zusätzliche Essays zum Thema präsentiert.

Die Woche der Botanischen Gärten

Zeitgleich zur Ausstellung im Berggarten veranstaltet der Verband Botanischer Gärten e.V. die Woche der Botanischen Gärten, vom 8. Juni bis 16. Juni, und zeigt vergleichbare Präsentationen in 30 Botanischen Gärten in Deutschland und Österreich. Infos unter www.verband-botanischer-gaerten.de.

Themen und Personen der Ausstellung im Berggarten

Behandelte Themen

Forscher, Sammler, Pflanzenjäger – Motive und Akteure
Weihrauchbäume für die Pharaonin – die Anfänge der Pflanzenjagd
Auf zu neuen Ufern! – der Seeweg zum grünen Gold
Forscher, Maler und Matrosen – die großen Entdeckungsreisen
Orangerie, Gewächshaus, Ward’scher Kasten – Transport und Kultur exotischer Pflanzen
Die Suche nach dem großen Ganzen – Alexander von Humboldt in Amerika
Schön und nützlich – neue Bäume für Europa
Exoten für den Hof – Machtgeste und Herrscher-Hobby
Kaffee, Kautschuk, Fieberrinde – Kolonialbotaniker und Biopiraten
Orchideenfieber – die großen Importgärtnereien und ihre Auftragssammler
Ärzte und Missionare – kundige Amateure auf Pflanzenjagd
Pflanzenjägerinnen – Frauen mit Mut und Wissensdurst
Linné kam nur bis Lappland – die Schreibtischtäter
Professionell und rein privat – Pflanzensammeln im 20. Jahrhundert
Pflanzenjagd heute – von Konventionen und Kooperationen

Portraitierte Pflanzenjäger*innen (Auswahl im Berggarten)

Carolus Clusius (1526–1609)
Georg Eberhard Rumpf (Rumphius) (1627–1702)
Charles Plumier (1646–1704)
Engelbert Kaempfer (1651–1716)
Nikolaus Joseph von Jacquin (1727–1817)
Jeanne Baret (1740–1807)
Joseph Banks (1743–1820)
Carl Peter Thunberg (1743–1828)
William Bligh (1754–1817)
Georg Forster (1754–1794)
Alexander von Humboldt (1769–1859)
Meriwether Lewis (1774–1809)
Adelbert von Chamisso (1781–1838)
Heinrich Wilhelm Schott (1794–1865)
Carl Friedrich Philipp von Martius (1794–1868)
Philipp Franz von Siebold (1796–1866)
Eduard Friedrich Poeppig (1798–1868)
David Douglas (1799–1834)
Robert Fortune (1812–1880)
Joseph Dalton Hooker (1817–1911)
Hermann Wendland (1825–1903)
Georg Schweinfurth (1836–1925)
Carl Albert Purpus (1851–1941)
Rudolf Schlechter (1872–1925)
Ernest Henry Wilson (1876–1930)
Joseph Francis Rock (1884–1962)
Nikolai Iwanowitsch Wawilow (1887–1943) (im Großen Garten/Feigengarten)
Curt Backeberg (1894–1966)
Werner Rauh (1913–2000)
Clarence Klaus Horich (1930–1994)
Horst Pfennig (1933–1994)

***

Die Pressemitteilung im Original finden Sie unter: www.presseservice-hannover.de

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion