Entspannungsshop-Klick-Hier

Hannover – „Mein Quartier 2030“ – Konzeptwerkstatt zum integrierten Entwicklungskonzept für den Stadtbezirk Ahlem-Badenstedt-Davenstedt

Deutsches Tageblatt - Stadt-News - Hannover -Hannover (NI) – Die Landeshauptstadt Hannover (LHH) lädt interessierte BürgerInnen, AkteurInnen sowie Initiativen und Netzwerke des Stadtbezirks zur öffentlichen Konzeptwerkstatt am Freitag (17. November) von 16.30 Uhr bis 20 Uhr in der Aula der Grundschule In der Steinbreite, In der Steinbreite 54, ein.

Im Rahmen der Aufstellung des integrierten Entwicklungskonzepts „Mein Quartier 2030“ für den Stadtbezirk Ahlem-Badenstedt-Davenstedt werden unter anderem die Stärkung der Stadtteilzentren, die bessere Gestaltung und Nutzung der Grünzüge, die Entwicklung des Wohnungsbestandes, die Sicherung von identitätsstiftenden Bauten, Ensembles und Einrichtungen für die Stadtteile sowie die Stärkung des umweltfreundlichen Verkehrs im Stadtbezirk zur Diskussion gestellt.

Ziel ist, gemeinsam über die Entwicklung des Stadtbezirks bis 2030 anhand dieser und weiterer Handlungsfelder und -ansätze zu diskutieren beziehungsweise weitere Ideen für eine Veränderung in die Diskussion einzubringen.

Die Teilnahme an der Werkstatt ist ohne vorherige Anmeldung möglich. Für eine kleine Verpflegung ist gesorgt.

Zur Information und für Anregungen aus der Öffentlichkeit steht auch die Internetseite von „Mein Quartier Ahlem-Badenstedt-Davenstedt“ unter www.mq2030-ahlem-badenstedt-davenstedt.de“ zur Verfügung.

Hintergrundinformationen

Die Verwaltung der LHH ist vom Rat der Stadt beauftragt worden, für alle dreizehn Stadtbezirke in Hannover jeweils ein integriertes Entwicklungskonzept zu erarbeiten. Es sollen Zukunftsvorstellungen für die Entwicklung der Stadtteile und Quartiere ermittelt, diskutiert und vereinbart werden. Ziel ist es, übergeordnete gesamtstädtische und einzelne private Projekte besser zu koordinieren und aufeinander abzustimmen. Insgesamt sind für diesen Prozess rund neun Monate vorgesehen.

Die LHH hat das Büro plan zwei Stadtplanung und Architektur aus Hannover mit dem integrierten Entwicklungskonzept für Ahlem-Badenstedt-Davenstedt beauftragt. Im Februar dieses Jahres fand bereits die Auftaktwerkstatt statt. Des Weiteren gab es Abstimmungsrunden in der Verwaltung und offene Angebote im Stadtbezirk. Zur Bestandsaufnahme wurden im Frühjahr drei Stadtteilspaziergänge angeboten. Im September konnten in drei Werkausstellungen im Stadtbezirk erste Rückmeldungen zur Rahmenplanung entgegengenommen werden.

***

Die Pressemitteilung im Original finden Sie unter: www.presseservice-hannover.de

Nach oben