Entspannungsshop-Klick-Hier

Heilbronn – Aggressiver Autofahrer gefährdet am Samstag Gegenverkehr – Gibt es Zeugen?

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Heilbronn -Heilbronn (BW) – Mit einem Daimler Benz GLE war ein Mann am Samstagmorgen, kurz vor acht Uhr, von der Theresienstraße in Heilbronn in Richtung Hafenstraße unterwegs.

Ihm folgte ein Kia, besetzt ebenfalls mit einem Mann. In der Annahme, dass der Daimler in die Frankfurter Straße einbiegen würde, setzte der Kia-Fahrer zum Vorbeifahren an. Offenbar in diesem Moment zog der Fahrer des Daimlers sein Fahrzeug nach links um an der Einmündung zu Wenden.

Durch schnelles Bremsen seitens des Kia-Lenkers konnte ein Zusammenstoß verhindert werden. Seinen Unmut über das Fahrverhalten des Unbekannten quittierte dieser mit Hupen. Dem Fahrer des GLE passte dies offenbar überhaupt nicht, er drehte seinen Wagen erneut und setzte sich hinter den Kia. Unmittelbar nach der Eisenbahnbrücke in der Hafenstraße überholte der Daimler den Kia, setzte sich unmittelbar vor dieses Auto und bremste abrupt ab. Beim Überholen soll der Fahrer zudem den ausgestreckten Mittelfinger gezeigt haben.

Während des Überholvorgangs soll Gegenverkehr gekommen sein. Einen Unfall konnte der Fahrer des Kias nur vermeiden, indem er geistesgegenwärtig nach rechts lenkte um dem Daimler so das Wiedereinscheren zu ermöglichen. Nachdem die Polizei informiert worden war, konnten beide Fahrzeuge im Bereich Heilbronn-Böckingen kontrolliert werden.

Die Polizei sucht nun den Fahrer des entgegenkommenden Fahrzeugs. Wer am Samstagmorgen in der Hafenstraße durch das Überholmanöver eines Daimler GLS gefährdet wurde, wird darum gebteen, sich beim Polizeirevier in Heilbronn, Telefon 07131 104 2500, zu melden.

Polizeipräsidium Heilbronn

Nach oben