Holzminden – Verkehrssicherheitswoche der Polizei Holzminden – Schwerpunkt auf Drogen- und Alkoholkontrollen

Mittelrhein-Tageblatt - Newsportal - Polizei Niedersachsen -Holzminden (NI) – Am späten Samstagabend wurden durch die Polizei Holzminden im Rahmen der Verkehrssicherheitswoche schwerpunktmäßig Drogen- und Alkoholkontrollen durchgeführt. Bei diesen Kontrollen wurde auf der Sollingstraße in Holzminden ein Jugendlicher mit seiner Mofa angehalten und überprüft.

Bei der Kontrolle entstand der Verdacht einer Beeinflussung durch Betäubungsmittel. Da auch der zeitnahe Konsum von Cannabis eingeräumt wurde, erfolgte die Durchführung einer Blutentnahme in der Polizeidienststelle.

Gegen Mitternacht wurde auf der Fürstenberger Straße ein 24-jähriger Fahrradfahrer angehalten, welcher ganz offensichtlich aufgrund seiner Fahrweise stark alkoholisiert war. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab dann auch einen Wert von 1,62 Promille.

In Stadtoldendorf wurde dann noch der Fahrer eines Kleinkraftrades angehalten. Bei diesem ergab sich ebenfalls der Verdacht einer Beeinflussung durch Betäubungsmittel. Auch hier räumte der 37-Jährige den Konsum von Cannabis ein. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren gem. § 24a StVG eingeleitet.

Der Fahrzeugführer muss sich jetzt auf ein Fahrverbot und eine Geldstrafe von mindestens 500 Euro einstellen.

OTS: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion