• World-Of-Karaoke-Playback und Musikshop 2019

Jesewitz, B 87 – Aufmerksamer Polizeibeamter als Kommissar „Zufall“ unterwegs: „Den kenne ich Doch!“

Ort: Jesewitz, B 87 – Zeit: 24.04.2019, gegen 06:35 Uhr.

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Sachsen -Jesewitz (SN) – Ein Polizeibeamter des Polizeireviers Eilenburg befand sich mit seinem privaten Pkw nach einer Nachtschicht auf dem Nachhauseweg.

Dabei passierte er in Jesewitz bei Eilenburg die Leipziger Straße. An einer hier gelegenen Bushaltestelle erkannte er beim Vorbeifahren einen ihm bekannten sowie polizeilich mit Haftbefehl gesuchten 29-Jährigen der „untergetaucht“ war, um sich diesem Haftbefehl zu entziehen.

Nach dieser Feststellung versetzte sich der Polizeibeamte in den Dienst und verständigte telefonisch seine Kollegen im Polizeirevier Eilenburg. Umgehend erhielt der Beamte Unterstützung durch seine Kollegen. Mittlerweile beobachtete der Polizeibeamte, dass der Gesuchte in den Linienbus in Fahrtrichtung Eilenburg einstieg und losfuhr. Er verfolgte den Linienbus.

Währenddessen hielt der Unterzeichner den telefonischen Dauerkontakt zu der eingesetzten Funkwagenbesatzung und gab die aktuelle Position vom Linienbus durch. In der Ortslage Eilenburg in der Bergstraße hatte der Funkwagen zum Linienbus aufgeschlossen. Am Bahnhof Eilenburg erfolgte anschließend der Zugriff auf den Gesuchten.

Dieser flüchtete zunächst als er mitbekam, dass die Polizei ihn verfolgte. Kurz darauf gab der Flüchtende jedoch auf und ließ sich ohne Widerstand festnehmen. Bei der anschließenden Durchsuchung fanden die Beamten ein Cliptütchen mit Cannabis.

Anschließend wurde der 29-Jährige in das Polizeirevier Eilenburg gebracht und von dort aus in eine Justizvollzugsanstalt.

Fazit: Auch nach einer Nachtschicht sind die Augen der Gesetzeshüter noch voll Intakt und sehr aufmerksam! (Vo)

***
Polizei Leipzig

 

Kommentare sind geschlossen.