Hamburg – Kunstprojekt ElbBienen startet am 1. Mai vor dem Goldenen Pavillon in Entenwerder

Das Projekt der Künstlerin AnneMarie Maes ist zugleich die erste öffentliche Installation der zweiten Auflage des Initiativprojekts Stadtkuratorin Hamburg.

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Hamburg -Hamburg – Tausende fleißige Bienen nehmen mitten in der Elbe auf sieben Dalben vor dem Goldenen Pavillon in Entenwerder am Tag der Arbeit ihre künstlerische Arbeit auf.

Mit der Installation der belgischen Künstlerin AnneMarie Maes startet zudem das künstlerische Programm des neuen Stadtkurators Dirck Möllmann. Unter dem Motto HAMBURG MASCHINE widmet es sich Formen und Folgen der Digitalität. Die Arbeit ElbBienen thematisiert das Verschwinden der Honigbiene. Sie besteht aus einem neu geformten Bienenstock, der Live-Daten von Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Bilder der Bienen aufzeichnet. Die gewonnenen Daten aus dem Stock und einem Zwillingsobjekt in Brüssel sind bis zum 31. Juli 2020 in einer Ausstellung im Goldenen Pavillon in Entenwerder zu sehen.

Das Projekt

AnneMarie Maes entwickelte für den öffentlichen Raum in Hamburg die hybride Bio-Tech-Skulptur ElbBienen. Der neu geformte Bienenstock wurde im Robotic Woodcraft der Universität für angewandte Kunst in Wien gefertigt. Er entstand in einem Forschungsprojekt, das Nachhaltigkeit, Bio-Diversität und Kunst miteinander verbindet und zugänglich macht. In Brüssel ist ein Zwillingsobjekt im Außenbereich des Forschungslabors der Künstlerin aufgebaut worden. Die im Bienenstock gewonnenen Live-Daten werden via Internet aus dem Inneren wie außerhalb beider Bienenkörbe zwischen Hamburg und Brüssel übertragen und in einer Ausstellung im Goldenen Pavillon sowie über www.annemariemaes.net zu sehen sein.

Ein Imker setzt am 1. Mai die Bienen zur Eröffnung in den Bienenkorb ein. Die Ausstellung kann bis zum 30. Juni 2020 zu den Öffnungszeiten des Goldenen Pavillons besucht werden (https://www.facebook.com/entenwerder1/).

Interessierte sind herzlich eingeladen zur

Eröffnung der Installation und Ausstellung ElbBienen / ElbeBees 2019-2020

am Mittwoch, 1. Mai 2019, 15.00 Uhr,

Goldener Pavillon, Entenwerder 1, 20539 Hamburg.

Stadtkurator Dirck Möllmann und die HAMBURG MASCHINE

Dirck Möllmann wurde im April 2018 zum neuen unabhängigen Stadtkurator bestellt. Sein Programm HAMBURG MASCHINE berücksichtigt künstlerische Einzelpositionen, Kunst-Aktivismus und diskursive Ebenen, die eine greifbare und begreifbare künstlerische Praxis entfalten.

Es orientiert sich an der Geschichte der Kunst im öffentlichen Raum, um neue Wege für eine urbane Kunst in Hamburg zu eröffnen und legt dabei einen inhaltlichen Schwerpunkt auf Fragen zur Digitalisierung und ihres Einflusses auf Informationen und Kommunikation.

Das Programm HAMBURG MASCHINE will Impulse zur Veränderung aufgreifen und eine neue urbane Kunst mitgestalten. Künstlerische Möglichkeiten werden den Kunststandort Hamburg und die lokale Verknüpfung der Akteure stärken. Eine basisorientierte kuratorische Praxis wird über den Bezirk Mitte hinaus andere Stadtbezirke einbeziehen.

Weitere Infos: www.stadtkuratorin-hamburg.de/

***
Enno Isermann | Pressestelle Behörde für Kultur und Medien – Stadt Hamburg

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion