Jetzt wird es richtig heiß: Wetterprognose für Deutschland bis zum 02.09.2016

Wetterprognose Deutschland - Aktuell -Deutschland – Die Wetterprognose: Hochsommerlich. Ab Montag nach Gewittern leichter Temperaturrückgang.

Vorhersage – heute:

Heute Vormittag sowie im weiteren Verlauf bilden sich im Osten und Nordosten vorübergehend ein paar dichtere Wolkenfelder, die den freundlichen Eindruck aber kaum schmälern.

Im Rest des Landes gibt es kaum eine Wolke und langanhaltend Sonne. Die Höchstwerte liegen im Osten und Südosten zwischen 26 und 30 Grad, sonst werden 29 bis 35 Grad erreicht, an der See und im höheren Bergland um 26 Grad. Der schwache, teils auch mal mäßige Wind kommt aus Ost bis Südost und kann im Süden auch zeitweise leicht böig auffrischen.

In der Nacht zum Donnerstag ist es locker bewölkt oder klar und trocken. Die Temperatur sinkt auf 20 bis 11 Grad ab.

Vorhersage – morgen:

Am Donnerstag bleibt es abgesehen von lockeren Wolkenfeldern im Norden sonnig und trocken. Es werden 28 bis 37 Grad erreicht, mit den niedrigsten Werten südlich der Donau. Etwas kühler bleibt es an der See und im Bergland mit 26 bis 31 Grad. Der schwache, zeitweise auch mäßige Wind kommt aus Ost bis Südost.

In der Nacht zum Freitag ist es gering bewölkt oder klar und trocken. Die Temperatur sinkt auf 21 bis 12 Grad, im Südosten teils bis auf 9 Grad.

Vorhersage für Deutschland bis Dienstag, 30.08.2016:

Am Freitag ist es meist sonnig. In den Nordwesten ziehen auch dichte Wolken herein, dabei sind dort vereinzelt kräftige Gewitter möglich. Sonst bleibt es trocken. Die Höchstwerte liegen im Norden um 30, in den übrigen Gebieten bei bis zu 35 Grad. Nur an der See bleibt es bei auflandigem Wind etwas kühler. Der Wind weht meist schwach aus unterschiedlichen Richtungen.

In der Nacht zum Samstag ist es im Norden wolkig mit örtlichen Schauern, sonst meist gering bewölkt oder klar. Die Tiefstwerte liegen zwischen 21 und 13 Grad.

Am Samstag gibt es im Norden und im Bergland vereinzelt Gewitter, sonst scheint die Sonne und es wird wieder heiß mit Höchstwerten von 28 bis 35 Grad. Nur im höheren Bergland und bei auflandigem Wind an den Küsten ist es kühler. Es weht meist schwacher Wind aus östlichen Richtungen.

Nachts bleibt es von vereinzelten Gewittern im Norden abgesehen klar und trocken. Die Luft kühlt auf 20 bis 13 Grad ab.

Am Sonntag nimmt im Westen die Gewitterneigung langsam zu, sonst bleibt es von vereinzelten Gewittern im Bergland abgesehen sonnig, trocken und heiß. Die Luft erwärmt sich auf 27 bis 35 Grad. Der meist schwache Wind kommt auf Ost bis Süd.

In der Nacht zum Montag sind in der Westhälfte einzelne teils starke Gewitter möglich, sonst ist noch klar und trocken. Die Temperatur geht auf 20 bis 13 Grad zurück.
Am Montag breiten sich im Tagesverlauf von Westen her teils starke Gewitter nach Osten aus. Unwetter sind möglich. In der Südosthälfte sind nochmals um 30 Grad zu erwarten, sonst kühlt es mit 24 bis 29 Grad nur leicht ab. Der Wind dreht auf westliche Richtungen mit Sturmböen bei Gewittern.

Nachts kühlt es auf 18 bis 12 Grad ab.

Am Dienstag sind im Südosten gebietsweise Schauer und Gewitter möglich, sonst beruhigt es sich wieder mit lokalen Schauern. Die Höchstwerte liegen zwischen 21 Grad im Nordwesten und Werten um 25 Grad im Süden und Osten. Von Gewitterböen abgesehen weht schwacher Wind aus westlichen Richtungen.

Nachts kühlt es auf 16 bis 10 Grad ab.

Trendprognose für Deutschland, von Mittwoch, 31.08.2016 bis Freitag, 02.09.2016:

Leicht wechselhaft bei wenig geänderten Temperaturen.

© Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Bernd Zeuschner

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!