Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Ludwigsburg -Ludwigsburg (BW) In den letzten Jahren hat der Handel mit gebrauchter Kleidung einen Imagewandel erlebt. Vielen wird zunehmend bewusst, dass Second Hand, leihen, tauschen, teilen eine sinnvolle ressourcenschonende Alternative zum ständigen Klamottenneukauf sein kann und zudem auch Spaß macht. Wer sich stylisch und individuell kleiden will, muss nicht immer neue, kurzlebige Teile kaufen. Laut dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung kauft in Deutschland jeder im Durchschnitt 60 Kleidungsstücke im Jahr. Allerdings werden entsprechend einer Studie von Greenpeace knapp 40 Prozent der Kleidung selten oder nie getragen.

Bei der Klamotten-Tausch-Börse der Fairtrade-Agendagruppe am Samstag, 25. Januar, von 11 bis 12.30 Uhr im Gemeindesaal St. Johann, Belschnerstraße 39, können aus den Augen verlorene, nicht mehr getragene Kleidungsstücke abgegeben und gegen neue Teile getauscht werden. So erhält alte Kleidung ein neues Leben, wertvolle Ressourcen werden geschont und landen nicht im Müll.

Eingeladen sind junge Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren. Für die abgegebenen Kleidungsstücke erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Coupons. Diese können sie gegen neue Lieblingsstücke eintauschen. Kleidungsstücke, die am Ende keinen neuen Besitzer gefunden haben, werden von der Fairtrade-Agendagruppe an eine gemeinnützige Organisation in Ludwigsburg gespendet. Weitere Informationen gibt es unter www.ludwigsburg.de oder beim städtischen Agendabüro, agenda@ludwighsburg.de, Telefon (0 71 41) 9 10-20 27.

——————————-

Stadt Ludwigsburg
Pressestelle
Wilhelmstraße 13
71638 Ludwigsburg