Mainz – Grüne zum Thema Umwelt: Im Wald ist die Klimakrise sichtbar – Mit einer Wald-Klima-Prämie für den Walderhalt

Mittelrhein-Tageblatt - Top-News24 - Umweltmagazin -Mainz – Gemeinsam mit der Forstamtsleiterin Kaiserslautern, Dr. Ute Fenkner-Gies, haben der Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN Landtagsfraktion, Dr. Bernhard Braun, und der klima- und forstpolitische Sprecher Andreas Hartenfels am gestrigen Donnerstag die Klimaschäden im Wald rund um Kaiserslautern begutachtet. Dazu erklären Braun und Hartenfels:

„Unsere Waldbegehung hat erneut deutlich gemacht, wie groß die Klimaschäden in unseren heimischen Wäldern bereits jetzt sind. Die Hitze- und Dürresommer 2018 und 2019 haben unübersehbare Spuren hinterlassen und dem Borkenkäfer den Tisch reich gedeckt. Die Folgen sind Millionen kranke und tote Bäume. Die Klimakrise ist hier bei uns sichtbar und spürbar angekommen. Wenn wir nicht entschieden gegensteuern, geht ein ganzes Ökosystem verloren, das vielen Tieren und Pflanzen Lebensraum bietet, uns Menschen als Erholungsraum dient und das für Rheinland-Pfalz als waldreiches Bundesland ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor ist. Um diesen Wald zu erhalten, müssen wir alle verfügbaren Mittel mobilisieren und die bestehenden Waldflächen zu klimaangepassten, naturnahen Mischwäldern weiterentwickeln.

Mit einer Wald-Klima-Prämie können die Wälder auch für die nächsten Generationen erhalten werden. Eine solche Prämie hat das rheinland-pfälzische Umweltministerium unlängst vorgeschlagen und steht dazu auch in Gesprächen mit der Bundesregierung. Die Höhe einer solchen Prämie sollte sich am jeweils gültigen CO2-Preis des EU-Emissionshandelssystems (ETS) oder des Klimapaketes der Bundesregierung orientieren. Damit können wir Waldbesitzerinnen und -besitzer, darunter vor allem die Kommunen, wie auch unsere Försterinnen und Förster konzeptionell, finanziell, aber auch in der zukunftsorientierten Waldforschung unterstützen. Ein an ökologischen Kriterien ausgerichteter Waldklimafonds kann dafür die Grundlage bilden. Wir fordern die Bundesregierung auf, ein nachhaltiges Finanzierungskonzept für unsere Wälder und die vielen tausenden forstwirtschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu erstellen und umzusetzen. Den Erhalt unserer Wälder gibt es nicht zum Nulltarif.“

***

Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag Rheinland-Pfalz
Kaiser-Friedrich-Straße 3
55116 Mainz

 

Kommentare sind geschlossen.

  • World-Of-Karaoke-Playback und Musikshop 2019