Mainz – Haushaltsreiniger selbst gemacht: Workshop im Mainzer Umweltladen

workshopMainz – (gl) Umweltschonend zu Hause putzen, aber wie? In einem kostenlosen Workshop am 10. August 2019 können Interessierte im Mainzer Umweltladen gemeinsam mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Entsorgungsbetriebes der Stadt Mainz Reiniger aus umweltfreundlichen und günstigen Hausmitteln herstellen.

Laut Umweltbundesamt werden in Deutschland ca. 220 000 Tonnen Haushaltsreiniger und ca. 260 000 Tonnen Geschirrspülmittel verkauft. Hinzu kommt eine Vielzahl weiterer Putzmittel, die sich in einem Großteil der Haushalte finden lässt. Doch sind diese Mittel alle nötig? Und inwiefern werden bei der Verwendung Umwelt und Gesundheit gefährdet?

Der Mainzer Umweltladen will mit dem Workshop „Haushaltsreiniger selbst gemacht“ zeigen, wie sich die Vielzahl der herkömmlichen Reinigungsmittel durch eine Handvoll Haushaltsmittel ersetzen lassen. Das schont den Geldbeutel und gleichzeitig auch die Umwelt. Denn Mittel wie Zitronensäure, Natron oder Soda sind frei von umwelt-bedenklichen Stoffen wie etwa Konservierungsmitteln, Duft-und Farbstoffen. Diese sind nicht immer vollständig biologisch abbaubar, wodurch sie sich in der Umwelt und in Organismen anreichern und diese somit schädigen können. Warum also nicht selbst die Haushaltsreiniger herstellen? Im Umweltladen wird Ihnen gezeigt wie!

Der kostenlose Workshop findet am 10. August um 11 Uhr im neuen Mainzer Umweltladen in der Steingasse 3-9 statt. Um Anmeldung per Telefon unter 06131-12 21 21 oder per Email an umweltinformation@stadt.mainz.de wird gebeten.

Herausgeber:
Stadtverwaltung Mainz
Pressestelle | Kommunikation (Hauptamt)
Marc André Glöckner, Abteilungsleiter und Pressesprecher der Stadt Mainz
Jockel-Fuchs-Platz 1
55116 Mainz

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion