Entspannungsshop-Klick-Hier

München – Blaulicht zur Wiesn: Mehrere Sexualdelikte im Bereich der Wiesn

rund-um-die-wiesn-aktuellMünchen (BY) – Blaulicht zur Wiesn: Mehrere Sexualdelikte im Bereich der Wiesn.

Fall 1:
Am Montag, 23.09.2019, gegen 22:40 Uhr, wurde ein 27-jähriger Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes auf dem Festgelände auf einen Mann aufmerksam, der eine Frau festhielt und möglicherweise sexuelle Handlungen gegen ihren Willen an ihr vollzog. Als der 27-Jährige auf die beiden zuging, flüchtete der Mann.

Bei der Geschädigten handelt es sich um eine 28-jährige Touristin aus Korea.

Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb ergebnislos. Ersten Erkenntnissen Zufolge haben sich die beiden kurz zuvor vor einem Zelt kennengelernt. Die genaueren Umstände werden durch das Kommissariat 15 ermittelt.

Fall 2:
Am Dienstag, 24.09.2019, gegen Mitternacht, beobachteten zivile Polizeibeamte einen Mann, wie er im Biergarten eines Zeltes sich onanierend einer 25-Jährigen aus der Oberpfalz näherte.

Der Mann wurde anschließend durch die Beamten vor Ort festgenommen. Es handelte sich um einen 26-Jährigen aus dem Landkreis Eichstätt, welcher wegen sexueller Belästigung sowie exhibitionistischen Handlungen angezeigt wurde.

Fall 3:
Am Dienstag, 24.09.2019, gegen 00:10 Uhr, konnten Zivilbeamte einen 32-jährigen Bulgaren beobachten, wie er sich einer offensichtlich betrunkenen 29-jährigen Münchnerin näherte, welcher auf einer Wiese saß. Während sich die Beamten näherten, griff der 32-Jährige der Frau an die Brust und unter den Rock.

Die Beamten konnten sofort einschreiten und weitere Handlungen unterbinden. Da der 32-Jährige in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat, wurde er dem Haftrichter im Polizeipräsidium München vorgeführt und wegen sexuellem Übergriff angezeigt.

***
Polizei München

Nach oben