Neubrandenburg – Sturm verursacht Sachschäden im Bereich des Polizeipräsidiums Neubrandenburg

Polizei im Einsatz -
Polizei im Einsatz – Symbolbild der Polizei

Neubrandenburg (MV) – Im Bereich des Polizeipräsidiums Neubrandenburg kam es am 29.10.2017 in der Zeit von 03:00 Uhr und 05:30 Uhr zu Sachschäden an Fahrzeugen und Häusern in Zusammenhang mit dem gegenwärtigen Sturmtief.

Im gesamten Bereich kam es zu Meldungen über umgestürzte Bäume, die teilweise oder vollständig die Straßen blockierten. Zu Sachschäden kam es unter anderem in Zinnowitz, wo ein Baum auf mehrere Autos stürzte und vier davon beschädigte.

Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 5000,-Euro. In Heringsdorf stürzte ein Baum auf drei PKW, der Schaden wird auf ca. 20.000,-Euro geschätzt. Im Greifswalder Birnenweg stürzte ein Baum auf ein Wohnhaus und beschädigte dieses. Zur Schadenshöhe können gegenwärtig noch keine Angaben gemacht werden.

Bei Richtenberg kollidierte ein PKW mit einem Ast auf der Fahrbahn, es entstand Sachschaden von ca. 150,-Euro. Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren und der Berufsfeuerwehren befanden sich im Einsatz, um die Straßen schnellstmöglich wieder frei zu machen.

Die Aufräumarbeiten dauern gegenwärtig noch an.

OTS: Polizeipräsidium Neubrandenburg

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion