Entspannungsshop-Klick-Hier

Pirmasens – Umwelt: Schadstoffmobil macht am 13. Juni in Pirmasens Station

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Pirmasens -Pirmasens – Umwelt: Am Samstag, 13. Juni 2020, findet eine kostenlose Problemmüllsammlung und Farbentausch-Aktion statt. Allerdings unter Einhaltung spezieller Hygiene- und Abstandsvorschriften. Um diese zu gewährleisten ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung für alle Anliefernden verpflichtend. Es werden Wartezonen zur Einhaltung des erforderlichen Abstandes eingerichtet und Personal wird den Zugang zur Abgabestelle regeln.

Der Wirtschafts- und Servicebetrieb rechnet mit einem hohen Andrang, da die beiden bisher geplanten Termine aufgrund Corona-Pandemie nicht stattfinden konnten. Anlieferer müssen daher vermutlich mit längeren Wartezeiten rechnen. Bürger werden deshalb gebeten, abzuwägen, ob ein Besuch der Schadstoffsammlung derzeit wirklich notwendig ist.

Das Spezialfahrzeug wird folgende drei Stationen anfahren:

Von 9 Uhr bis 12 Uhr steht das Schadstoffmobil am Meßplatz, Ecke Fahnenstraße/Marienstraße. Anschließend macht es von 13.30 bis 14.30 Uhr in Windsberg, auf dem Parkplatz der Sängerhalle, in der Römerstraße halt. Als letzte Station wird Gersbach angefahren. Dort ist das Schadstoffmobil von 15 bis 16 Uhr auf dem Parkplatz der Mehrzweckhalle, in der Kindergartenstraße, zu finden.

An der ersten Station auf dem Meßplatz, wird von 9 bis 12 Uhr zusätzlich wieder die Aktion Farbentausch der Abfallberatung stattfinden. Gebrauchsfähige Reste von Wand-, Dispersions- oder Abtönfarben, dürfen in diesem Zeitraum am extra dafür eingerichteten Stand, neben der Schadstoffannahme, abgegeben werden. Die Farben stehen dann kostenfrei jedem, der Farbe mitnehmen möchte, zur Verfügung. Bereits im vergangenen Jahr konnten bei der Aktion große Mengen unnötiger Abfälle vermieden werden und Wandfarbe an beispielsweise Heimwerker, Künstler und Schulen weitergegeben werden.

Am Schadstoffmobil können die Bürger kostenfrei z.B. Reste von Putzmitteln, flüssiges Speiseöl, Pflanzenschutzmittel, lösungsmittelhaltige Farben und Lacke sowie andere Haushalts-Chemikalien, die gefährliche Abfälle darstellen, abgeben. Unsachgemäß entsorgt gefährden diese Stoffe Menschen, Tiere und die Umwelt, weshalb eine fachgerechte Entsorgung an der Schadstoffannahme wichtig ist. Die Abfälle sind unvermischt und wenn möglich in der Originalverpackung anzuliefern. Aus Sicherheitsgründen sind die Abfälle direkt beim Personal abzugeben. Das unbeaufsichtigte Abstellen von Abfällen ist verboten. Es kann sogar als Umweltstraftat gewertet und entsprechend geahndet werden. Zur eigenen Sicherheit, sollten die Problemabfälle nur in dafür geeigneten und fest verschlossenen Gefäßen transportiert werden.

Übrigens: Unbrauchbar gewordene Reste von wasserlöslichen Wandfarben können eingetrocknet über den Restmüll entsorgt werden, da sie keine Schadstoffe enthalten. Die leeren Farbeimer gehören in den Gelben Sack. Bitte kontrollieren Sie, ob ein entsprechender Hinweis, zur Entsorgung der Farben im Haus- bzw. Siedlungsmüll, auf dem Etikett der Farbeimer angebracht ist.

Nähere Auskünfte erteilt gerne die Abfallberatung unter Telefon: 06331/ 240824. Weitere Informationen im Internet unter www.pirmasens.de/abfall

***
Stadt Pirmasens

Nach oben