Presseschau – Kölner Stadt-Anzeiger: NRW-Schulministerin fordern Kommunen auf, Geld für Schulsanierung zeitnah abzurufen

Bund soll bei Digitalisierungspakt aufs Tempo drücken.

Mittelrhein-Tageblatt - Newsportal - Deutsche Presseschau -Presseschau – Köln (NRW) – NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) hat die Kommunen aufgefordert, Finanzmittel für die Sanierung von Schulen abzurufen.

Die Kommunen hätten aus dem Förderprogramm „Gute Schule 2020“ im vergangenen Jahr von 500 Millionen „leider nur 223 Millionen Euro abgerufen. Der Rest der Gelder ist auf das Jahr 2018 übertragen worden. Ich werbe eindringlich dafür, dass diese Gelder auch zeitnah abgerufen werden. Das Geld muss in die Schulen fließen“, sagte Gebauer dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Mittwoch-Ausgabe).

„Wir haben einen großen Sanierungsstau in den Schulen sowie die große Aufgabe, die Schulen im Zeitalter der Digitalisierung modern auszustatten“, sagte die FDP-Politikerin. Es sei viel Geld im System. In der laufenden Legislaturperiode stehen den Kommunen insgesamt rund sechs Milliarden Euro zur Finanzierung der Schulinfrastruktur aus verschiedenen Landes- und Bundesmitteln zur Verfügung. Dieses Geld müsse von den Kommunen genutzt werden. Sie hoffe sehr, „dass jetzt, wie angekündigt, die Anträge aus den einzelnen Kommunen in großer Zahl gestellt werden“.

Gebauer forderte von der großen Koalition im Bund eine schnelle Umsetzung der Pläne zur Digitalisierung. „Wir brauchen in Deutschland hervorragend ausgestattete Schulen. Eine der ersten Amtshandlungen der neuen Bundesbildungsministerin muss deshalb sein, den Digitalpakt Schule jetzt unverzüglich auf die Spur zu setzen. Anja Karliczek muss Entschlossenheit zeigen und den Bundesfinanzminister auffordern, die für diese Legislaturperiode im Koalitionsvertrag der Bundesregierung versprochenen 3,5 Milliarden Euro schnellstmöglich im Bundeshaushalt zu verankern, damit die Mittel schnell zur Verfügung gestellt werden können.“

Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Das sollte man gelesen haben ...

Vallendar - Es kommt halt alles ans Licht: Fahren ohne Fahrerlaubnis im Rahmen einer Verkehrsunfallaufnahme festgestellt
München - Bundespolizeidirektion: Bundespolizei am besucherstärksten Tag der 2017er Wiesn gefordert
Bayreuth - Aktiv-Workshop ab Donnerstag, 10. Oktober: Belastungssituationen meistern
Bamberg - Antrittsvorlesung über einen Bestseller des Spätmittelalters: Germanistin Seraina Plotke spricht über Sebastian Brants ‚Narrenschiff‘
Österreich - ASFINAG: Am Wochenende steht die nächste Reisewelle auf Österreichs Autobahnen bevor
Niedersachsen / Hannover - Ministerin Dr. Carola Reimann zur Debatte über Maßnahmen gegen Covid-19
Dresden - Umwelt: Kein Plastikmüll in die Biotonne - Mit Comicfilm gegen „Müllverschmutzung“
Reisemagazin - Air Berlin Holidays ist nicht betroffen von der Insolvenz: Für Urlauber ändert sich nichts
Arnstadt - Mann nach Körperverletzung schwer verletzt ins Krankenhaus gekommen
Pirmasens - Gersbach: Ortsbezirk verfügt ab sofort über Highspeed-Internet
Kaiserslautern - 2:0 . 1. FC Kaiserslautern - Hansa Rostock - Polizei blickt auf einen ruhigen Einsatz zurück
BAD KISSINGEN / HASSFURT - Polizei ermittelt nach Wohnungseinbrüchen – Wer hat Verdächtiges beobachtet?
Saarbrücken - Verkehr: Landeshauptstadt arbeitet ab 18. November in der Kreisstraße in Klarenthal
Ulm - Straßenbahn rammt Pkw im Bereich Messehallen
Heusweiler - Verkehrsunfall mit Flucht in der Illinger Straße
Speyer - Interkommunale Zusammenarbeit auf Augenhöhe – Speyer und Otterstadt einig bei Entwicklung Pionier Quartier