Rohrbach : 08.06.2019, 01:15 Uhr.

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Rheinland-Pfalz -Rohrbach – Ein Anwohner der Landauer Straße meldete zunächst telefonisch „randalierende“ Jugendliche bei der Polizei.

Die Personen hätten ein Verkehrszeichen umgeworfen. Weil der 32-jährige Anwohner nicht auf das Eintreffen der Streife warten wollte, stellte er die Jugendlichen selbst zur Rede. Nachdem sie zunächst verbal aggressiv auf die Ansprache reagierten stieß einer der Jugendlichen den Anwohner im weiteren Verlauf zu Boden so dass dieser sich am Ellbogen und Fuß verletzte.

Als er sich gegen den Angriff zur Wehr setzen wollte, schlug der Angreifer dem 32-jährigen noch mit der Faust ins Gesicht und zog ihn an den Haaren. Anschließend entfernte sich die Personengruppe in Richtung Billigheim-Ingenheim. Bei der Personengruppe, unter der sich der Täter befand, soll es sich um 3 männliche und zwei weibliche Personen gehandelt haben.

Der Täter soll ca. 190 cm groß gewesen sein und habe dunkle, lockige, an der Seite ausrasierte Haare getragen. Das Verkehrsschild konnte durch die Funkstreife wieder aufgerichtet werden.

Die Polizei bittet um Hinweise auf den Täter oder die Personengruppe unter der sich der Täter befunden hat.

OTS: Polizeidirektion Landau