Saarbrücken – Verfolgungsfahrt der Polizei mit Täterfestnahme – zugleich Zeugenaufruf

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Saarbrücken -Saarbrücken (SL) – Am Morgen des Samstags, 05.10.2019, kam es gegen 09:50 Uhr zu einer Verfolgungsfahrt in Saarbrücken-Malstatt.

Zuvor war Beamten der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt in der Ludwigstraße ein schwarzer BMW mit französischen Kennzeichen aufgefallen, der einer Verkehrskontrolle unterzogen werden sollte. Nach Erblicken des Streifenwagens beschleunigte das Fahrzeug stark und flüchtete mit ca. 100 km/h von der Ludwigstraße in Richtung Stromstraße.

Nach kurzer Zeit brachen die Beamten die Verfolgung aufgrund der stark überhöhten Geschwindigkeit und der damit einhergehenden Gefahr für Unbeteiligte zunächst ab, konnten den Pkw jedoch kurz darauf verlassen in der Marienstraße erneut feststellen.

Der Fahrer, ein 30-Jähriger aus Völklingen, befand sich in unmittelbarer Nähe zum Fahrzeug und gab sich unbeteiligt. Er ist polizeibekannt, stand unter Drogen- und Alkoholbeeinflussung und ist nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Gegen ihn wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet und eine Blutprobe entnommen.

Im Bereich „Auf der Werth“, im Einmündungsbereich St. Johanner Straße/Stromstraße und der Stromstraße selbst kam es durch den flüchtenden Fahrer zu mehreren gefährlichen Fahrmanövern, wodurch andere Verkehrsteilnehmer gefährdet wurden.

Die Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt bittet Zeugen des Vorfalls, sich bei hiesiger Dienststelle zu melden: 0681-9321 230.

***

PI Saarbrücken-Stadt
Karcherstraße 5
66111 Saarbrücken

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion