Entspannungsshop-Klick-Hier

Stadt Cuxhaven – Umwelt: Neue Strandmüllboxen in Cuxhaven

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Cuxhaven -Stadt Cuxhaven (NI) – Umwelt: Müll im Meer und an den Küsten ist ein immer größeres Problem für unsere Umwelt. Vielen Strandspaziergänger*innen sind Dosen, Flaschen, Kanister, Netz- Plastikmüll und vieles andere an Müll, der regelmäßig an den Stränden angeschwemmt wird, ein Dorn im Auge. Für eine kontinuierliche Entsorgung fehlte aber oftmals ein ortsnaher, geeigneter und spezieller Strandabfall-Sammelort.

Um diesen Missstand zu beseitigen und das Engagement der fleißigen Müllsammler zu unterstützen, werden seit einigen Jahren in Zusammenarbeit verschiedener Küstengemeinden mit der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer einfache Gitterboxen an Strandzugängen aufgestellt. Dort können Strandwanderer ihren gesammelten Strandmüll entsorgen.

Eine erste Initiative in Cuxhaven übernahm bereits vor einigen Jahren das „Blaue Klassenzimmer“ am Strandhaus Döse. Dort wurde eine Müllsammelbox aufgestellt und die Entsorgung organisiert.

Jetzt wurden unter Vermittlung des Wattenmeer-Besucherzentrums in einer unbürokratischen Gemeinschaftsaktion acht weitere Strandmüllboxen entlang der Cuxhavener Nationalpark-Küste aufgestellt, die kostenlos von der Nationalparkverwaltung geliefert wurden. Für die Leerung der Boxen hat sich die Nordseeheilbad Cuxhaven GmbH bereit erklärt und die Technischen Dienste der Stadt Cuxhaven übernehmen die Entsorgung der eingesammelten Abfälle.

Wichtig ist, dass die Boxen tatsächlich für die Entsorgung von angeschwemmtem Meeresmüll genutzt werden und nicht als normaler Mülleimer oder als Entsorgungsstelle für privaten Hausmüll. Erfahrungen aus anderen Küstenbadeorten zeigen, dass dies besonders in der Hauptsaison nicht gut funktioniert. Deshalb werden die Boxen nur in den Frühjahrs-, Herbst- und Wintermonaten aufgestellt, wenn ohnehin mehr Müll aus dem Meer am Strand ankommt und weniger normaler Strandbetrieb herrscht.

Strandmüll ist nur eine kleine Fraktion der riesigen Müllmengen, die weltweit in verschiedenen Meerestiefen herumschwimmen und dann zum Teil wieder an den Küsten auftauchen. Das beste Mittel gegen die Vermüllung der Meere ist immer noch, den Müll gar nicht erst entstehen zu lassen und soweit wie möglich auf unnötige Verpackungen und Einwegprodukte zu verzichten.
Pressekontakt: Martin Dischereitt

***
STADT CUXHAVEN
Büro des Oberbürgermeisters
Rathausplatz 1
27472 Cuxhaven

Nach oben