Ostsee-27.09.2019

Neustadt / Holstein – Hilferuf auf der Ostsee

Neustadt / Holstein (SH) – Beamte der Bundespolizeiinspektion See Neustadt i. H. hörten am 26.09.2019 gegen 14:30 Uhr über Seefunk auf dem Bundespolizeiboot BP 65 „RÖHN II“ den Hilferuf einer Segelyacht. Diese war an diesem Tag von Heiligenhafen aus zu einem Segeltörn in die Lübecker Bucht aufgebrochen. Kurz vor dem Fahrwasser von Großenbrode meldete die Besatzung der Segelyacht, dass sich eine Person mit Herz-Kreislauf-Problemen an Bord befindet und Hilfe benötigt. Glücklicherweise befand sich das Bundespolizeiboot in der Nähe der Segelyacht…

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Schleswig-Holstein -

Neumünster – In Schlangenlinien über die volle A7 – Zeugen gesucht

Neumünster (SH) – Am 16.09.2019 gegen 13.10 Uhr befuhr ein grauer 5er BMW in Schlangenlinien die BAB A7 Höhe Henstedt-Ulzburg in Fahrtrichtung Norden. Mehrere Verkehrsteilnehmer meldeten diesen Vorfall an den Polizeinotruf 110. Der graue 5er BMW fuhr unbeirrt weiter in Schlangenlinien mit ca. 120 km/h auf der A7 bis zur Abfahrt Neumünster-Mitte, wo ein Streifenwagen der Autobahnpolizei ihn schließlich stoppen konnte. Am Steuer saß ein 26 jähriger Mann. Ein Drogenschnelltest verlief positiv auf den Wirkstoff THC. Den 26 jährigen Fahrer…

Mittelrhein-Tageblatt-Nachrichten-aus-Lübeck-SH-

Lübeck – „Einmal mit alles…“: Volle Punktzahl abgeräumt bei Verkehrskontrolle

Lübeck (SH) – Eine Verkehrskontrolle am Samstagmorgen (14.09.) brachte es ans Licht. Offenbar war ein 31-jähriger Lübecker alkoholisiert, stand unter Betäubungsmitteleinfluss und ohne Fahrerlaubnis unterwegs. Aber das war immer noch nicht alles. Gegen 07:30 kontrollierten Beamte des 3. Polizeireviers einen Lübecker mit seinem schwarzen VW Lupo in der Marlistraße auf Höhe eines Lieferservice. Die Polizisten nahmen Atemalkoholgeruch wahr und ein Test ergab 0,23 Promille. Bei dem Fahrer bestand auch der Verdacht, dass er unter Betäubungsmittelenfluss gefahren war. Ein Test verlief…

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Schleswig-Holstein -

Glinde – Bombenfund aus dem 2. Weltkrieg wird geborgen – großräumige Evakuierung notwendig!

Glinde – Am Mittwoch, 04.09.19, wird in Glinde eine Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg entschärft und geborgen. Der Bereich um das Gefahrengebiet muss vorher evakuiert werden. Die Polizei und die Stadt Glinde bitten alle Beteiligten um Mithilfe. Bei dem Fundort der Bombe, Beim Zeugamt, handelt es sich um ein Gewerbegebiet. Es wurde hier bei Abrissarbeiten eine 500 Pfund Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg gefunden. Der planmäßige Beginn der Entschärfung ist auf 12:00 Uhr terminiert. Die Zeit für die Entschärfung ist…

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Schleswig-Holstein -

Fehmarn – Kontrollen im Fährhafen Puttgarden

Fehmarn (SH) – Die Kontrolle hatte das Thema Migration als Schwerpunkt, die Kooperationspartner der Bundespolizei, Landespolizei und Zoll beteiligten sich an den Kontrollmaßnahmen. Am Mittwoch, 08.05.2019, in der Zeit zwischen 13.00 – 20.00 Uhr, fanden auf der Vogelfluglinie, in den Zügen zwischen Puttgarden Richtung Lübeck sowie in der Gegenrichtung und im Fährhafen Puttgarden Kontrollen der Bundespolizei statt. Die Bundespolizei hatte zu diesen Kontrollen auch ihre Kooperationspartner eingeladen. Eingeladen waren auch die dänischen Grenzbehörden, die mit 2 Angehörigen dieser Einladung gefolgt…

Aktuelle Polizei-Meldung -

Rendsburg – Auch in Rendsburg gab es eine Bombendrohung gegen das Rathaus

Rendsburg (SH) – In der Nacht ging im Rathaus in Rendsburg eine Bombendrohung per E-Mail ein. In der Nachricht teilte ein unbekannter Absender mit, dass sich Sprengstoff im Rathaus befinde. Mit Arbeitsbeginn wurde diese Nachricht gelesen und die Polizei informiert. Das Gebäude wurde daraufhin evakuiert und weiträumig abgesperrt. Vorsorglich wurden auch Sprengstoff-Spürhunde im Rathaus eingesetzt. Die Absuche verlief negativ. Um 11.30 Uhr wurde das Rathaus wieder für den Publikumsverkehr geöffnet. OTS: Polizeidirektion Neumünster

feuerwehr-aktuell

Schleswig-Holstein – Gefahrstoffaustritt in Lauenburg: Feuerwehr im Einsatz

Lauenburg (SH) – Gegen 15 Uhr wurde in einem chemieverarbeitenden Betrieb in Lauenburg ein Austritt von Thermalöl festgestellt. Die alarmierten Einsatzkräfte bestehend aus diversen Feuerwehren, dem Löschzug-Gefahrgut, der Technischen Einsatzleitung sowie dem Rettungsdienst des Kreises Herzogtum Lauenburg sind zur Zeit mit einem Großaufgebot an Kräften vor Ort. Es gibt keine Verletzten, die Lage ist unter Kontrolle. Für die Bevölkerung besteht keine Gefahr. Durch die Einsatzkräfte wurde die Leckage bereits abgedichtet. Weitere Maßnahmen an der Einsatzstelle werden zurzeit mit der Einsatzleitung…

Feuerwehr im Einsatz -

Lensahn – Feuer auf dem Recyclinghof Lensahn

Lensahn (SH) – Gegen 05.45 Uhr brach am Dienstagmorgen (14. August 2018) ein Großbrand auf einem Recyclinghof bei Lensahn aus. Das Feuer konnte durch eine Vielzahl von Einsatzkräften der Feuerwehr am Dienstagabend gegen 19.00 Uhr gelöscht werden. Im Zuge der Löscharbeiten war die BAB 1 zwischen den Anschlussstellen Neustadt Pelzerhaken und Oldenburg Süd über mehrere Stunden voll gesperrt. Die Feuerwehr wird in der Nacht zu Mittwoch eine Brandwache am Brandort einsetzen. Die Brandursache steht noch nicht fest, die Kriminalpolizei hat…