Tübingen – Mehr Schutz für Amphibien: Zweiwöchige Sperrung der L 372 ab 7. Oktober

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - TübingenTübingen (BW) – Tierisch: Jedes Jahr im Frühling wandern Frösche, Kröten und Molche von ihren Winterquartieren in den Wäldern zu den Laichgebieten in der Nähe von Gewässern.

Im Ammertal müssen die Amphibien, die aus Richtung Pfaffenberg zu ihren Laichplätzen wandern, die Landesstraße L 372 zwischen Unterjesingen und Wurmlingen passieren. Zum Schutz der Tiere baut die Stadtverwaltung eine sogenannte Amphibienleiteinrichtung. Dabei handelt es sich um zwei kleine Tunnel, die entlang bereits bestehender Entwässerungsrinnen unter der Straße hindurchführen.

Im ersten Bauabschnitt muss die L 372 zwischen Unterjesingen und Wurmlingen (Rottenburger Straße) auf Höhe der Flugsporthalle von Montag, 7. Oktober, bis Samstag, 19. Oktober 2019, voll gesperrt werden. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Der Bau der neuen Amphibienleiteinrichtung kostet insgesamt rund 400.000 Euro.

Seit 1998 hatten Naturschützer im Ammertal jedes Jahr viele ehrenamtliche Einsätze geleistet, um die Amphibien von Hand über die Straße zu tragen. Dieses Engagement hat die Amphibienpopulation im Ammertal maßgeblich stabilisiert.

Universitätsstadt Tübingen
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sabine Schmincke
Am Markt 1
72070 Tübingen

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion