Entspannungsshop-Klick-Hier

Tübingen – Optionsvergabe für das Hechinger Eck Nord mit neuer Internetseite

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - TübingenTübingen (BW) – In der Tübinger Südstadt entsteht in den kommenden Jahren ein neues Quartier mit insgesamt rund 170 Wohnungen.

Das neue Areal befindet südwestlich des Loretto-Areals an der Hechinger Straße und erhält den Namen Hechinger Eck Nord (HEN). Die Grundstücke verkauft die Stadtverwaltung über ein Optionsvergabeverfahren. Dabei bekommt nicht das höchste Gebot, sondern das beste Konzept den Zuschlag. Eine neue Internetseite informiert über das Verfahren.

„Im Hechinger Eck Nord wollen wir Baugruppen, gemeinschaftlichen Wohnprojekten und Genossenschaften die Möglichkeit geben, innovative Konzepte zu realisieren. Ziel ist es, dass ein buntes Viertel mit vielen bezahlbaren Wohnungen für Eigennutzer und Mieter entsteht“, sagt Baubürgermeister Cord Soehlke. Im neuen Quartier sind zudem ein Pflegeheim, ein Kinderhaus, eine Erweiterung für die Grundschule und zahlreiche gewerbliche Nutzungen geplant.

Das Areal gliedert sich in die drei Baufelder A, B und C. Im Baufeld A ist ein Quartiershaus mit vielen sozialen Einrichtungen vorgesehen, in den Baufeldern B und C liegt der Schwerpunkt auf dem Wohnungsbau. Wer hier bauen möchte, findet ab sofort unter www.tuebingen.de/hen alle Informationen zur Planung und zum Vergabeverfahren.

Da wegen der Corona-Pandemie keine Informationsveranstaltungen stattfinden können, gibt es auf der neuen Seite elf Kurzvideos, die viele Fragen zur Vergabe der Grundstücke beantworten. „Meine Kolleginnen und Kollegen haben aus der Not eine Tugend gemacht und sich hier einen neuen Weg ausgedacht, wie komplexe Informationen lebendig und anschaulich vermittelt werden können“, erläutert Soehlke. Über einen Online-Steckbrief können sich interessierte Privatpersonen und Baugruppen vorstellen und mit Gleichgesinnten in Kontakt treten. Außerdem werden alle Pläne und Bewerbungsunterlagen zur Verfügung gestellt.

Als erstes startet das Verfahren zur Vergabe der Anker-Parzelle in Baufeld C. Für dieses Grundstück sucht die Universitätsstadt Tübingen jetzt einen professionellen Akteur – das kann ein Bauträger, eine Genossenschaft oder eine andere Rechtsform sein –, der ein Konzept mit übergeordneten Funktionen erstellt. Dazu gehören die Planung der gemeinsamen Tiefgarage sowie die Koordination und Organisation des Miteinanders der Hofgemeinschaft in Baufeld C. Alle für die Vergabe relevanten Unterlagen sind ebenfalls unter www.tuebingen.de/hen zu finden. Bewerbungsschluss für die Anker-Parzelle ist am 30. September 2020.

Danach beginnt die Vergabe der übrigen Grundstücksoptionen. Bewerbungen hierfür sind ab Februar 2021 möglich. Die Zeit bis dahin können Interessierte nutzen, um sich ausführlich zu informieren, Gruppenmitglieder zu finden und ein Konzept zu erarbeiten. Bei Fragen, die über die Informationen auf der neuen Internetseite hinausgehen, hilft die Fachabteilung Projektentwicklung weiter (Telefon 07071 204-2622, E-Mail projektentwicklung@tuebingen.de).

www.tuebingen.de/hen

Universitätsstadt Tübingen
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sabine Schmincke
Am Markt 1
72070 Tübingen

Nach oben